Brief an die Chefredakteure von ARD-aktuell zur Venezuela-Berichterstattung

Posted on

2. Die ARD nennt in ihrer Berichterstattung über die Proteste zuletzt die Zahl von über 700 verhafteten Demonstranten. Tatsächlich befinden sich aber nur 44 Personen in Haft. Alle anderen Festgenommenen wurden sofort wieder entlassen. Bei einer Bevölkerung von 35 Millionen Menschen und nunmehr fast einem Monat der – teilweise extrem gewalttätigen – Proteste erschiene mir diese Zahl erwähnenswert, um darauf hinzuweisen, dass die venezolanische Justiz in diesem Zusammenhang äußerst zurückhaltend agiert.

ARD strahlte umstrittene Argentinien-Doku aus

Posted on

Trotz Kritik von Aktivisten und Journalisten hat die ARD am Montag dieser Woche eine dokumentarische Reportage zu den Verwicklungen von Mercedes Benz in die Verbrechen der Militärdiktatur in Argentinien (1976-1983) ausgestrahlt. Im Vorfeld hatte die deutsche Dokumentarfilmerin und Fachbuchautorin Gaby Weber schwere Vorwürfe gegen den WDR als Auftraggeber des Streifens erhoben. Die Kölner Redaktion habe ihre ursprünglichen Recherchen nachdrehen lassen.

Erfolgreiche „ARD“-Umfrage: Für Terror mit Stasi 3.0 leben

Posted on

In einer für den Staatssender "ARD", sowie die "Welt" vom Konzern Infratest Dimap im Rahmen des sogenannten "Deutschlandtrends" durchgeführten Umfrage stimmen, bezüglich der bekannt geworden totalen Spionage von Geheimdiensten mehrerer Staaten im "Krieg gegen den Terror" gegen jede Telekommunikation von 82 Millionen Menschen in Republik, 55 Prozent der Aussage zu: "Wer will, dass Terrorakte verhindert werden, muss damit leben".