Blinken warnt afrikanische Länder vor Geschäften mit China

Die USA sehen in Chinas Infrastrukturprojekten eine Bedrohung für den amerikanischen Einfluss

Außenminister Antony Blinken warnte Afrika in virtuellen Gesprächen mit Nigeria und Kenia am Dienstag vor Chinas Rolle auf dem Kontinent.

Auf Fragen sagte Blinken, er hoffe, dass die afrikanischen Länder ihre “Augen weit offen” halten würden, wenn sie sich den Beziehungen zu anderen Nationen nähern. Continue reading “Blinken warnt afrikanische Länder vor Geschäften mit China”

Trumps Verrat an Julian Assange

Eine Sache, die wir von der Trump-Präsidentschaft gelernt haben, ist, dass der “Tiefe Staat” nicht nur eine verrückte Verschwörungstheorie ist. In den letzten drei Jahren haben wir gesehen, wie dieser “deep state” eine Verschwörung nach der anderen in Gang gesetzt hat, um die Wahl über den Haufen zu schmeißen.

Alles begann mit der gefälschten “Intelligence Assessment” (“Geheimdienstbewertung”) des ehemaligen CIA-Direktors John Brennan über die russische Beteiligung an den Wahlen von 2016. Es wurde behauptet, dass alle 17 US-Geheimdienste darin übereinstimmten, dass Putin Trump ins Amt brachte, aber wir fanden später heraus, dass der Bericht von einer Handvoll handverlesener Agenten Brennans ausgeheckt wurde. Continue reading “Trumps Verrat an Julian Assange”

Petition: Wer hat das Kommando über das Verfassungsgericht?

Unter dem Titel “Stoppt den Grundrechtsboykott: Petition für Transparenz, Rechtsstaatlichkeit und demokratische Kontrolle der Justiz” haben BürgerrechtlerInnen eine Petition gestartet, die eine tatsächliche, dem Grundgesetz entsprechende Gewaltenteilung einfordert. Das berührt auch die sensible Frage des Bundesverfassungsgerichts, deren seit Inkrafttreten des Grundgesetzes im Kern durch eine “große Koalition” von drei Parteien, “S.P.D.”, “C.D.U.” und “C.S.U.” bestimmten und nach Expertenmeinung verfassungswidrig gewählten Richter, deren mögliche Befangenheit, sowie deren Verhältnis zur “Europäischen Union” und derem “Gerichtshof der Europäischen Union” (EuGH). Continue reading “Petition: Wer hat das Kommando über das Verfassungsgericht?”

Anne Applebaum hasst Ihre Meinung

Die neokonservative Zeitungskolumnistin Anne Applebaum ist verärgert und wütend. In den Zeiten, als Printmedien noch ganz oben standen, konnte sie ihre Pro-Krieg-Artikel hinauslassen und brauchte sich nie den Kopf zu zerbrechen, ob ihre Argumente den Lesern passten oder nicht. In diesen Zeiten waren nur sehr wenige engagiert genug, um einen Leserbrief an den Redakteur zu schreiben, und nur ein kleiner Teil davon wurde gedruckt. Alle Leserbriefe mussten vom Zeitungsredakteur genehmigt werden, natürlich.

Heutzutage wird von Online-Publikationen wie Applebaums hauptsächlicher Zeitung Washington Post erwartet, dass sie ihren Lesern die Möglichkeit bieten, direkt anschließend an die Artikel ihre Kommentare abzugeben. Applebaum hat damit ein Problem, wie sie vergangene Woche in der Washington Post schrieb. Heutzutage muss sie mit der Kritik ihrer Leser rechnen, wenn sie, die Gattin des vor kurzem in Ungnade gefallenen ehemaligen polnischen Außenministers Radek Sikorski, in ihrer Kolumne Russland-Bashing betreibt. Continue reading “Anne Applebaum hasst Ihre Meinung”

STOCK Act heimlich in Sekunden vom U.S.-Parlament samt Präsident entschärft

Die Heuchler von Washington geben wieder ein braves Example ihres Besitzstandwahrens zum Besten – natürlich werden wieder die “Cyber-Kriminellen” als Ausrede bemüht wenn es um Transparenz, Kontrolle und Korruptionsaufdeckung in ihren eigenen Reihen geht.

In einer Nacht und Nebel-Aktion verstümmeln das U.S.-Repräsentantenhaus, der U.S.-Senat und der U.S.-Präsident das vor einem Jahr auf dem Höhepunkt der Occupy-Bewegung mit Riesengetöse und Presserummel verabschiedete Insiderhandel-Gesetz zu ihrem Gunsten und zur Verhöhnung der amerikanischen Bevölkerung.

“Wenn es um’s Geld geht geht’s ums Ganze” sagten sich die Gesetzgeber der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Wahl zum U.S.-Präsidenten ist erst einmal für die nächsten Jahre passé und Obama zeigte sich gegenüber den Honoratoren des Landes voller Verständnis, die sich nicht gern bei ihren Geschäften in die Karten gucken lassen.

Der Gesetzentwurf S.716 zum Entschärfen des Stop Trading on Congressional Knowledge Act (“STOCK” Act) wurde vom Senat am Donnerstag, den 12.April still und leise nach Art Krimineller einstimmig innerhalb von zehn Sekunden angenommen und passierte am Freitag das Repräsentantenhaus in vierzehn Sekunden ohne Debatte, Anhörung und namentliche Abstimmung. Keiner der Republikaner oder Demokraten erhob Einspruch, in gemeinsamer Eintracht und Verschwiegenheit beerdigten sie die unerträgliche geforderte Transparenz über ihr Business. Continue reading “STOCK Act heimlich in Sekunden vom U.S.-Parlament samt Präsident entschärft”