Bolivien: Wahlkampf inmitten von Repression

Posted on

Der oberste Wahlgerichtshof hat bekanntgegeben, dass sich bislang fünf Bündnisse eingetragen haben: die rechtsgerichteten Frei21 (Libre21), Wir glauben (Creemos), Gemeinsam (Juntos), Bürgergemeinschaft (Comunidad Ciudadana) und Vereintes Volk (Pueblo Unido). Die MAS hat sich als einzelne Partei registrieren lassen.

Streit um Ärzte: Áñez-Führung in Bolivien bricht Beziehungen mit Kuba ab

Posted on

Kubas Außenminister Rodriguez reagierte über den Kurznachrichtendienst Twitter ungewöhnlich harsch auf die Kritik. Es handele sich um "vulgäre Lügen der selbsternannten Putschisten in Bolivien". Áñez Äußerungen seien "ein weiteres Beispiel für ihre Unterwürfigkeit gegenüber den Vereinigten Staaten". Die politische Führung in La Paz erklärte die diplomatischen Beziehungen daraufhin für beendet.

Rechter Hardliner aus Bolivien in den USA, Evo Morales in Argentinien

Posted on

Der Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Luis Almagro, hat sich in der US-Hauptstadt Washington mit dem ultrarechten Politiker Luis Camacho aus Bolivien getroffen, um mit ihm über die derzeitige De-facto-Regierung zu sprechen, der er selbst gar nicht angehört. Thema war zudem die Vorbereitung der für den kommenden März angesetzten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen. Almagro lobte nach dem Treffen Camachos "Engagement für die Demokratie".