Merkels CDU/CSU-Fraktionsführer droht Griechenland mit Einsetzung von „Staatskommissar“

Kanzlerin Merkel: "Alle relevanten politischen Kräfte in Deutschland" decken Kurs Richtung einer "politischen Union" über die europäischen Demokratien.

Die von den Parteien CDU, CSU und FDP gestützte (und von den Parteien SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke in ihrer "pro-europäischen" antidemokratischen Politik unterstützte) Regierung Deutschlands unter Finanzminister Wolfgang Schäuble und Kanzlerin Angela Merkel, droht mit der Errichtung einer offenen Diktatur der "Europäischen Union" über das EU-Mitgliedsland Griechenland.

Der von den Abgeordneten von CDU und CSU im Bundestag zu ihrem Fraktionsführer gewählte Volker Kauder heute im "Spiegel" wörtlich:

"Der Druck auf Griechenland muss größer werden. Wir werden sehen, was die Griechen bei den Verhandlungen über die Beteiligung privater Gläubiger zusammenbekommen. Ihnen muss klargemacht werden: Geld gibt es nur, wenn das Land straff geführt wird - notfalls bis hin zu einem Staatskommissar, der von der EU oder den Euro-Staaten eingesetzt wird. Das wäre natürlich hart, aber vielleicht würden sich die Griechen am Ende selbst damit anfreunden."

Mal abgesehen von Kauders gewohnt maximalem Zynismus - jeder, der in Deutschland lesen kann, weiß seit Jahren, was hier abläuft. (7. Mai 2010, DIE GRIECHENLAND-KRISE (IV): Machtergreifung einer neuen kapitalistischen Sowjetunion)

Da offensichtlich die Meisten in Deutschland zur Logik nicht mehr fähig sind, sei es hier zum 100. Male erklärt: eine neue Ordnung kann man nur dort errichten, wo die andere beseitigt ist.

Wer also von einem "Vereinten Europa", von "Vereinigten Staaten von Europa" oder einer "politischen Union" redet, ist ergo ein Putschist, wenn es um den eigenen Staat geht, und ein Imperialist, wenn es um alle anderen europäischen Staaten geht.

Angela Merkel in ihrem gestrigen Interview für 5 "führende" Zeitungen in Europa, welches heute durch die "Süddeutsche" veröffentlicht wurde:

"SZ: Gehören zu Ihrer Vision die Vereinigten Staaten von Europa?"

Merkel: Meine Vision ist die politische Union, denn Europa muss seinen ganz eigenen Weg gehen.

Daß in der Tat alle Bundestagsparteien - deren Zusammensetzung sich seit Errichtung der "Europäischen Union" 1992 nur ein einziges Mal verändert hat, nämlich als die 2002 aus dem Bundestag geflogene PDS 2005 nach einem der größten Etikettenschwindel der politischen Geschichte als "Linkspartei" wieder einzog - in der Tat alle den Bestand Bundesrepublik Deutschland in Frage stellen, bestätigt Kanzlerin Merkel selbst, wenn auch indirekt:

"Merkel: Lassen Sie es mich ganz klar sagen: Alle relevanten politischen Kräfte in Deutschland stehen zu Europa."

Unbestreitbar wiederholt Merkel hier eine beliebte Verwechslung. Alle Europäer stehen nicht zu, sondern stehen auf Europa. So etwas nennt man auch Erdboden, auch wenn das den Spinnern in den Türmen und Glaspalästen nicht mehr so vorkommt. Der Kontinent Europa ist nicht das bereits zerfallenden politische Gebilde "Europäische Union", samt aller geplanten imperialen Nachfolgemodelle, etwa in Mitteleuropa.

Merkels Aussage, daß alle relevanten Kräfte den Putschkurs gegen das Grundgesetz und die zweite gemeinsame Republik auf deutschem Boden decken, deckt sich wiederum mit dem Kurs, den neben PDS / Linkspartei gerade auch der "Deutsche Gewerkschaftsbund", der "Deutsche Journalisten-Verband", der "Deutsche Richterbund" und die "Bundesrechtsanwaltskammer" in den letzten zwei Jahrzehnten aktiv oder passiv gefahren haben.

Der oberste Gerichtshof Griechenland hat derweil immer noch nicht entschieden, ob er gegen ex-Premierminister Giorgios Papandreou endlich Anklage erheben will. Nach Aussage führender Statistiker in der seinerzeit zuständigen Behörde fälschte der "sozialistische" "Pasok"-Premier auf Drängen der "Europäischen Union" die Zahlen des Haushaltsdefizits, um an einen "Bail Out" von Staatsgeldern anderer EU-Mitgliedsländer zu gelangen, der wiederum samt und sonders an die Gläubiger des Staates in den Kapitalgesellschaften floss. Im Gegenzug erpresste man die Griechen über die Funktionäre der beiden etablierten Parteien "Pasok" und "Nea Dimokratia" zu Armutsprogrammen, forciertem Staatsabbau, fortführend Entstaatlichung und letztlich Entdemokratisierung. (Griechenland: Oberster Gerichtshof prüft Anklage wegen Fälschung des Staatsdefizits durch Papandreou und “Europäische Union”)

Jeder weiss, was hier passiert. Keiner kann sich drücken.

Comments are closed.