Der Fall Sibel Edmonds

Posted on

Wer noch nie von Sibel Edmonds gehört hat, sollte bezüglich 9/11 und dem "Krieg gegen den Terror" wohl eher kleinere Töne spucken. Immerhin sagt Daniel Ellsberg, der Mann, der die Pentagon-Papiere öffentlich machte, dass die Geschichte um Edmonds “bei weitem explosiver ist als die Pentagon-Papiere“.

Von Lars Schall.

„Er ist völlig unschuldig und kennt seine Rechte. Er weiss, was die Verfassung sagt.“

Posted on

Ein 21-jähriger Mann filmte am Abend des 4.Juli 2013 seine “Driving under the influence”-Polizeikontrolle (Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss) und lud das Video auf Youtube hoch, wo es bereits mehrfach dupliziert und bis zum jetzigen Zeitpunkt von fast zweieinhalb Millionen Personen aufgerufen und mit fünfunddreissigtausend Kommentaren versehen wurde. Das Video legt ganz offensichtlich den Finger auf die Wunde und erregt die Gemüter.

Vorwurf: Polizei setzt Jugendliche unter Drogen für Tests und Informationen über OccupyMinnesota

Posted on

Am 2. Mai 2012 wurde die 35-minütige Videodokumentation “MK Occupy Minnesota: Drugs & the DRE Program at Peavey Plaza” über die Durchführung des Trainingsprogramms “Drug Recognition Evaluator program” der Minnesota State Patrol für Polizeibeamte des US-Bundesstaates veröffentlicht.

In dem Film, der als Gemeinschaftsproduktion von verschiedenen Aktivisten der Occupy Minneapolis-Bewegung, von Twin Cities Indimedia, Rogue Media, und Communities United Against Police Brutality erstellt wurde, werden schwere Beschuldigungen gegen die Polizei und Strafverfolgungsbehörden erhoben.