Alles Gute zum Geburtstag Antiwar.com!

Bevölkerungskontrolle Hintergrund, Analyse Militär, Krieg Politik, Diplomatie Spionage, Attentate

An meinem 42. Geburtstag habe ich mit Antiwar.com begonnen.

Als mein 42. Geburtstag am 24. Dezember 1995 näher rückte, machte ich mir selbst ein Geschenk: ich startete eine Website.

Die Zeitschrift für die Pflegebranche, für die ich gearbeitet hatte, hatte mich für die Erstellung ihrer Website geschult. Das World Wide Web eröffnete eine aufregende neue Welt mit dem Potenzial, die Kommunikation zu revolutionieren. Ich beschloss, eine Anti-Kriegs-Website zu starten. Ich habe etwas herumgecheckt und wissen Sie was? Antiwar.com war verfügbar!

Ich machte mich daran zu lernen, wie diese Internet-Sache funktioniert. Drei Jahre später war mein Hobby zu einer täglichen Aktivität mit einem beträchtlichen Besucheraufkommen geworden und begann, einiges an Interesse zu wecken. Ich veröffentlichte Nachrichten über Bill Clintons Sanktionen und Bombardierungen des Irak. Dann kam der Krieg gegen Serbien (der "Kosovo-Krieg"), der Antiwar.com in größerem Ausmaß bekannt machte, und die großen Medien konzentrierten sich auf die neu entstehende Antikriegsbewegung online.

Im Jahr 2001 war Antiwar.com zu meinem Vollzeitjob mit fünf Mitarbeitern geworden. Die Kriegsnachrichten hatten begonnen zu verebben, aber das hielt nicht lange an. Der 11. September 2001 kam.

Seitdem arbeite ich ununterbrochen. Urlaub und freie Tage wurden zu einer Seltenheit und gehörten schließlich der Vergangenheit an. Aber die Arbeit wurde zu meiner größten Leidenschaft im Leben. Ohne Bedauern - eine lohnendere Karriere hätte ich mir nicht wünschen können.

Nächste Woche ist mein 65. Geburtstag, und Antiwar.com ist jetzt 23 Jahre alt. Mir wurde ein riesiges Geschenk zuteil.

Sie, die Leser und Unterstützer, haben mir das beste Geschenk meines Lebens gemacht. Ohne Sie würde Antiwar.com nicht existieren. Und dieses Geschenk gibt es immer wieder. Aber das wahre Geschenk betrifft nicht mich, es ist das Geschenk an die Welt, die Arbeit gegen die Schrecken des Krieges und die Arbeit für den Frieden.

Normalerweise bitte ich nicht um Geburtstagsgeschenke, aber heute schon. Bitte leisten Sie Ihren Beitrag zum Jahresende an Antiwar.com. Alle Spenden sind steuerlich absetzbar (in den USA, Anmerkung des Übersetzers).

Danke.

Eric Garris,

Gründer, Antiwar.com

Orginalartikel Happy Birthday to Antiwar.com (and me) vom 20.12.2018

Quelle: antikrieg.com