Saakaschwili als ukrainischer Waffendealer eine explosive Platzierung

Der ehemalige georgische Präsident wird persönlicher Berater und Waffeneinkäufer auf dem internationalen Markt von Junta-Chef Pedro Poroschenko. Doch diese vorgeschobene Witzfigur dient nur als närrische unverfängliche Maske für gefährliche Männer im Hintergrund. So wird sein einflussreicher Onkel, Temur Alasania, ein gewalttätiges Wörtchen mitreden.

Gedeckt durch N.A.T.O., Washington, Israel und Brüssel brach Saakaschwili im August 2008 den "Kaukasus-Krieg" mit dem Einmarsch in Südossetien vom Zaun und dabei durch die schnelle unerwartete Intervention Moskaus jämmerlich ein. Der Krieg um die Ukraine ist die Fortsetzung des vor sieben Jahren gestoppten Eroberungsfeldzuges, wie dieser getarnt als ethnischer Bürgerkrieg.

Der mütterlicherseits aus königlichem Geblüt stammende debile Krawattenfresser wurde für seine Hörigkeit schon vor zehn Jahren honoriert. In 2005 schlugen John McCain und Hillary Clinton den in den U.S.A. ausgebildeten Staatschef für den Friedensnobelpreis vor. Saakaschwili hat in den Vereinigten Staaten von Amerika ein Studium abgeschlossen, bei der Anwaltssozietät Patterson, Belknap, Webb & Tyler in Manhattan gearbeitet und ein Diplom in Menschenrechten am Internationalen Institut für Menschenrechte in Strasbourg erworben.

Seit 2013 hängt Saakaschwili in den Vereinigten Staaten von Amerika zur weiteren Verwendung in der Warteschleife mit gut versorgten Posten, da er sich im eigenen Land wegen eröffneter anhängiger Verfahren nicht mehr blicken lassen kann. Seine beiden Brüder leben ebenfalls in den U.S.A. und sind als Filmproduzenten tätig.

Im Juli 2014 erschien auf der Seite der U.S.-Botschaft in Georgien eine sich in die Justiz einmischende Protestnote gegen die eingeleiteten Gerichtsverfahren. Zwei Tage später äffte Catherine Ashton, Chefin für Aussenpolitik der Europäischen Union, selbigen Wortlaut nach.

Jetzt haben Washington und Partner einen neuen Posten für den eingefleischten Russland-Gegner gefunden, bei dem der Ex-Präsident seine ganze Bösartigkeit ausspielen kann. Nicht nur für die U.S.A. ein gelungener Schachzug, bei dem sie jede Verantwortung bei Aufdeckung ungesetzlicher Aktivitäten weit von sich weisen und auf die Kappe des Deppen werfen kann.

Saakaschwili wird von nun an als persönlicher Sekretär von Pedro Poroschenko Waffen für die Ukraine einkaufen. "Und dann kann man ganz Russland besitzen, wenn die "Service-Männer" über das nötige Wissen und die Waffen verfügen, freute sich - nicht nur für sich - dieser angeleitete Tölpel schon voller Genugtuung im Voraus im ukrainischen Fernsehen. Vermutlich wurde ihm diese provozierende Propaganda in den Mund gelegt, die der Georgier tagtäglich in seinem vertrauten Umfeld mit diesem Wunschdenken zu hören bekommt.

Der debile Spross einer einflussreichen reichen Familie wäre in seinen Äusserungen nicht weiter ernst zu nehmen wenn nicht sein Onkel von einem anderen Kaliber wäre. Der in der Bergbau-Branche tätige Grossunternehmer mit mehreren geheim gehaltenen weiteren Firmenbeteiligungen ist Berater im Aussenministerium von Georgien. Zuvor arbeitete Temur Alasania auch bei der Organisation der Vereinten Nationen in den Bereichen "Abrüstungsfragen, Friedenskonsolidierung nach Konflikten, Probleme der Staatsbildung auf der ganzen Welt". Das Internetportal für Menschenrechte in Georgien bringt Alasania mit illegalen Waffengeschäften in Verbindung, nähere Angaben sind dort zu finden.

Mit der bewussten Auswahl von Saakaschwili als offizieller ukrainischer Waffeneinkäufer sitzen legale und illegale Verkäufer im Zentrum der Regierung von Kiew. Über diesen gut instrukturierten Mittelsmann werden die zukünftigen Geschäfte auf einfache Weise abgewickelt. Das Kommen und Gehen verdächtiger Anbieter entfällt, sie sind vor zu neugierigen Augen geschützt.

So viel zu allen hier erwähnten, auf Eskalation und Eroberung durch Krieg getrimmten Personen, die die Menschenrechte im faschistischen Verständnis ihrer eigenen "Demokratie" mit der Verteilung der Güter unter sich vertreten.

Artikel zum Thema

21.01.2014 Russland spricht zu der Hand: Kein Eintritt für Sondereinsatz-Truppen von Georgien und U.S.A.
15.10.2013 Interpol fasst israelisch-georgischen Ex-Verteidigungsminister
12.11.2012 NATO-Generalsekretär besorgt über “politischen” Justizprozess in Georgien
01.04.2011 Südossetien-Krieg: Georgien blitzt in Den Haag ab
14.04.2010 Kaukasischer Komiker und Möchtegern-Cäsar auf dem Atom-Gipfel mit nuklearer Ente
15.03.2010 Kriegspielen im Kaukasus: Georgischer Truppenaufmarsch an Grenze zu Südossetien
14.03.2010 Tod von Saakashvili und einrückende russische Panzer in Tiflis – Fernsehbericht löste Panik aus
31.08.2008 Uri Avnery: mehrere Minister Georgiens sind Israelis
09.08.2008 Saakaschwilis Blitzkrieg: Deutsche Waffen eingesetzt, israelische Militärberater und US-Soldaten im Land
08.08.08 USA und EU-Staaten decken Angriffskrieg von Georgien
09.07.08 USA und EU ziehen Europa in Konfrontation gegen Russland hinein
30.04.08 EU und USA: Die Front am Kaukasus