Die Mythen, die wir uns vormachen

John Kelly, Präsident Trumps Stabschef und pensionierter General des Marinekorps, hielt am Donnerstag eine Pressekonferenz ab, in der er bestritt, dass er kündigt oder dass er gefeuert werden soll. Nebenbei verwies er auf zwei in Amerika verbreitete Mythen, die fast gänzlich ungeprüft bleiben. (Unter "Mythos'' verstehe ich einen prägenden Glauben, der gemeinsam getragen und meist nicht hinterfragt wird.) weiterlesen...

Warum die USA den Krieg gegen Vietnam verloren haben

Die Fehler gingen weiter, als Eisenhower 1955 ein "Südvietnam" gründete, um die nationalen Wahlen zu umgehen, auf die man sich bei der Niederlage Frankreichs geeinigt hatte. Eisenhower sagte unverblümt: "Unsere Leute hätten verloren." weiterlesen...

Standing Rock: Räumung am 5. Dezember durch U.S.-Armee – „27th Cavalry Regiment“ der Patrioten von General Clarks Sohn aufgestellt

Die U.S.-Regierung wird sich nicht die Blamage geben, die Auflösung des Camps nicht zügig durchzuziehen und mit aller Härte durchgreifen, zumal U.S.-Veteranen, ehemalige Polizei- und Strafverfolgungsbehörden als „nationale Patrioten“ aus allen Bundesstaaten unter professionell durchgestyltem „Militärkommando“ zur Verteidigung des Lagers aufgefordert wurden. weiterlesen...

Letztes Gefecht für ISIS?

Für die Vereinigten Staasten von Amerika bedeuten die laufenden militärischen Operationen in Syrien und im Irak die Realisierung des kühnsten Traums eines Imperialisten: eingeborene Truppen unter der Führung weißer Offiziere, das Modell des alten britischen Indian Raj. weiterlesen...