Südossetien-Krieg: Georgien blitzt in Den Haag ab

Allgemein

Unrühmlicher Kaukasus-Krieg aus dem Jahr 2008, der auch ein manipulierter Medien-Krieg mit gefälschten und gestellten Filmbeiträgen war, zu den Akten gelegt - Verlierer der Gewalttaten war wie bei jeder angezettelten Invasion ausschliesslich die Zivilbevölkerung.

Vier Tage nach dem militärischen Überfall des georgischen Militärs am 8.August 2008 auf Südossetien mit der Zerstörung der Hauptstadt Zchinwali reichte die Regierung in Tiflis vor dem Internationalen UN-Gerichtshof in Den Haag Klage gegen Russland ein.

Der Militäreinsatz wurde lange Zeit in den westlichen Medien, von den Regierungen und der NATO als Invasion Russlands und Einmischung in die inneren Angelegenheiten Georgiens dargestellt, die das Land als transatlantisches Bollwerk an der russischen Grenze betrachten (USA und EU-Staaten decken Angriffskrieg von Georgien, 8.August 2008).

Letztendlich konnte diese Version nicht mehr länger aufrechterhalten werden und die Diplomatie schwenkte zugunsten der Kreml-Führung um.

In einer Anhörung vor dem Gerichtshof hatten russische Vertreter erklärt, dass es vor den kriegerischen Handlungen keine Spannungen zwischen den ethnischen Truppen gab geschweige von Säuberungen die Rede sein konnte.

Die Richter des UN-Gerichts folgten dieser Argumentation und stellten fest, dass sie aus diesen vorgetragenen Gründen auch keine Berechtigung haben, eine Klage Georgiens anzunehmen, hiess es laut Ria Novosti.

Die staatliche Souveränität Südossetiens wurde bisher von Russland, Nicaragua, Venezuela und Nauru anerkannt.

Artikel zum Thema

19.11.2010 (Un)Sicherheitskakophonie: Anmerkungen zur neuen NATO-Strategie
02.11.2010 NATO-Hymne in Tiflis
NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen eröffnete mit dem Durchschneiden des symbolischen Bandes am 1.Oktober 2010 in eigener Person das neue NATO-Verbindungsbüro in der georgischen Hauptstadt Tiflis.
16.09.2010 Milde Gabe: USA sorgen aufopferungsvoll für “Vertriebene der Georgien-Konflikte”
10.09.2010 NATO richtet sich fest in Georgien ein
22.04.2010 Russische Schwarzmeerflotte sicherte sich für weiteres Vierteljahrhundert ihren Stützpunkt in Sewastopol
14.04.2010 Kaukasischer Komiker und Möchtegern-Cäsar auf dem Atom-Gipfel mit nuklearer Ente
15.03.2010 Kriegspielen im Kaukasus: Georgischer Truppenaufmarsch an Grenze zu Südossetien
15.03.2010 Der Russische Bär reckt sich ein Stück zum Südkaukasus
09.08.2009 Die neue NATO: Deutschland kehrt auf die militärische Weltbühne zurück (Teil 1)
16.03.2009 Grosses exklusives Weltkonzert – " The Concert of Democracies" in Vorbereitung
19.08.2008 CDU bezweifelt Angriff durch Georgien im Kaukasus-Krieg
18.08.2008 Beweis: Report Mainz kann Radio Utopie lesen
Deutsche Waffen wurden im Kaukasus-Krieg gegen Südossetien durch Einheiten auf Seiten von Georgien eingesetzt – merkt jetzt schon die ARD..
18.08.2008 Merkel und Steinmeier: Krieg bedeutet "Friedenstruppen"
12.08.2008 Wie lange kann sich Deutschland diese NATO-Irren noch leisten?
06.08.2008 USA und EU-Staaten decken Angriffskrieg von Georgien
Umfassender Einmarsch in Südossetien / Luftangriffe, Raketenbeschuss und Artilleriefeuer durch georgische Einheiten / 3 russische Soldaten getötet / Saakaschwili ordnet Mobilmachung an / Russischer Ministerpräsident Putin droht mit “Anwort”

09.07.2008 USA und EU ziehen Europa in Konfrontation gegen Russland hinein
30.04.2008 EU und USA: Die Front am Kaukasus

Quelle: http://de.rian.ru/politics/20110401/258730271.html

Comments are closed.