Vor Volksabstimmung: Konzerne und Stiftungen beginnen Propaganda-Kampagne für Beseitigung der Verfassungsordnung

Vor Volksabstimmung: Konzerne und Stiftungen beginnen Propaganda-Kampagne für Beseitigung der Verfassungsordnung
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Wie heute Denkland ausführlich berichtet, haben elf einflussreiche und mit viel Kapital ausgestattete Stiftungen, darunter die mehrerer internationaler Konzerne, einen öffentlichen Propaganda-Feldzug im Zuge der heraufziehenden Volksabstimmung begonnen. Das trifft uns völlig unvorbereitet. (22.August, BULLETIN 6: Die Volksabstimmung rückt näher – Eure Antwort im Jahre 2032)

Die nun anstehende Volksabstimmung hatte ich am 31. März in Karlsruhe auf einer Demonstration vom Aktionsbündnis Direkte Demokratie vorausgesagt.

Ziel des vom internationalen Banken-Kartell, den Geldmärkten, allen derzeitigen Bundestagsparteien, sowie der Piratenpartei und dem größten Teil der Presse fanatisch und gehorsam getragenen Putschversuchs gegen die zweite gemeinsame Republik auf deutschem Boden ist der Sturz des Grundgesetzes, die Installation einer “gemeinsamen Verfassung” über eine unklare Anzahl noch existierender und vorher zu beseitigender Demokratien in Europa. Zweck ist ausdrücklich die Autorisierung der Herrschaft nie gewählter oder demokratisch legitimierter Einzelpersonen und internationalen Organisationen, wie dem Gouverneursrat und Direktorium der vorgesehenen internationalen ESM-Organisation, über die Menschen in den bis dato souveränen Unterzeichnerstaaten, die aufhören würden als solche zu existieren.

Der Plan das Grundgesetz durch eine Volksabstimmung zu kippen (hier mehr) wurde seit letztem Sommer nach einem notwendig gewordenen Strategiewechsel der innerstaatlichen und internationalen Nomenklatura vorangetrieben. Neben einer ganzen Reihe von Funktionären und Prominenten äußerten sich u.a. zwei Karlsruher Verfassungsrichter zustimmend, Andreas Vosskuhle und Peter Michael Huber. Dass es den Beteiligten um einen Erhalt des Staatenbundes “Europäische Union” geht, ist eine Lüge. Bereits am 4. September 2011 schrieb der “Spiegel”, dass seinen Informationen zufolge Kanzlerin Merkel bereit sei, “die Idee von der einen EU aller 27 Mitgliedsländer hinter sich zu lassen, um die Euro-Zone zu stärken.” Merkels Vorgänger Gerhard Schröder stimmte ausdrücklich zu. (DER VERFALL DER “EUROPÄISCHEN UNION” (I) : Aufprall am Grundgesetz und radikaler Strategiewechsel).

Da die Verfassung der heutigen Berliner Republik einmal geschaffen wurde, um im Gegensatz zur Weimarer Verfassung einen erneuten Putsch von oben zu verhindern, können die Beteiligten ihr erklärtes Ziel – die Verfassungsordnung zu beseitigen – nur nur über einen bewaffneten Umsturz, wie z.B. einen Militärputsch, oder durch eine erklärte Zustimmung des Deutschen Volkes zur Auflösung der eigenen Republik erreichen.

Der nun begonnene teure Propagandafeldzug legt den Schluss nahe, dass die Beteiligten des laufenden Umsturzversuchs vom Bundesverfassungsgericht bereits über dessen Urteil zu den Begleitgesetzen von ESM und Fiskalpakt informiert worden sind und dass die Fünfzehner-Bande Rahmenbedingungen für eine Volksabstimmung zwecks Beseitigung der Verfassungsordnung benennen wird. Das Urteil wird offiziell am 12. September verkündet.

Die Namen der Stiftungen, die die Propaganda-Kampagne “Ich will Europa” finanzieren, lauten wie folgt:

Allianz Kulturstiftung
Bertelsmann Stiftung
BMW Stiftung Herbert Quandt
Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Körber-Stiftung
Robert Bosch Stiftung
Schering Stiftung
Schwarzkopf-Stiftung “Junges Europa”
Stiftung Genshagen
Stiftung Mercator
Stiftung Zukunft Berlin

Des Weiteren stützen eingekaufte Prominente und Funktionäre die Kampagne, u.a. Telekom-Vorstandsvorsitzender Rene Obermann, ex-Kanzler Helmut Schmidt, Ex-EU-Kommissar Günter Verheugen und DJ Paul van Dyk.

Diesen Artikel teilen, weiterempfehlen oder bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • MisterWong.DE
  • LinkedIn
  • LinkArena
  • PDF
  • Print
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles, Kapital, Politik, Verfassung, Demokratie veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

15 Kommentare

  1. Am 23. August 2012 um 17:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Die einzige neue Verfassung die ich will ist die amerikanische ohne die 2% Müll. Einzigartig in der Menschheitsgeschichte wie Individuelle Freiheit und ein limit government, ein 2nd Amendment und keine Zentralbank und direkte Steuern festgeschrieben werden sind.

    Alles andere ist inakzeptable.

  2. Uhu
    Am 23. August 2012 um 17:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @propagare:
    Dann geh doch nach drüben.

  3. Dr. Doof
    Am 23. August 2012 um 17:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    An dieser Aktion sieht man doch das denen die Felle davon schwimmen. Dieses Europa was sie propagieren wollen wir nicht! Wir wollen frei sein und insbesondere ein Europa was uns gehört, und nicht den Banken, Konzernen und Megareichen! Wir wollen das man von seiner Hände Arbeit leben kann, und nicht das Arbeit verhindert wird oder gar nur vorgetäuscht wird. Sollte ich irgendwo in Kürze so ein Plakat sehen, dann wird es dort nicht lange hängen bleiben!

  4. Hans Wurst
    Am 23. August 2012 um 18:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Nur keine Panik. Auch die DDR hat mit haushohen Propagandabannern versucht, das Denken der Leute umzupolen. Es ist weitgehend NICHT gelungen. Je mehr “Ich will Europa” rumhängt, desto größer werden die Aversionen werden. Damals gab’s das Westfernsehen als Informationskanal, heute das Internet.

  5. Siegfried Jordan
    Am 23. August 2012 um 18:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    “Alle Gewalt geht vom Volke aus.”
    Jetzt soll wie bei Berlusconi, das Volk “gedacht” werden. Dazu funktioniert ja weitgehend schon die offizielle Nachrichtensendung und der allgemeine Presse-Mainstream.
    Es wäre sinnvoll, die “Zivile Koalition” und den Bund der Steuerzahler, Freie Wähler usw. zusammenzuführen, um möglichst allen die Fakten darzustellen und eine gemeinnsame Initiative zu starten. Ausserdem gehören alle BT- Abgeordneten vom Verfassungsgericht gerügt wegen Ignorierung der 2009 erhaltenen Auflagen (ESM nicht gelesen aber zugestimmt, somit ist die Abstimmung ungültig.)

  6. Uhu
    Am 23. August 2012 um 18:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hans Wurst und Dr. Doof:
    also mal vom im Kern zutreffenden Inhalt Eurer Kommentare abgesehen: wollt Ihr eigentlich links in der Kommentatoren-Hitliste unbedingt mit Euren Familiennamen erscheinen? Nur um des lieben Ruhmes Willen? Ich mein, Ihr könntet Euch doch semantisch nicht so überaus wertvolle Selbstbezeichnungen zulegen.

  7. Wirsindschuld
    Am 23. August 2012 um 20:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wollt ihr Arm ab oder Fuß ab?

    Entscheidet Euch, Volk.

    Es war Eure Entscheidung – ihr seid verantwortlich – so wollen die uns ihre Verschwörungen als unsere Idee unterjubeln.

    Gehts noch ?

  8. Am 23. August 2012 um 20:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Einige hier glauben sie hätten für den Text die Deutungshoheit. Ein Irrtum. Zeigt es denn nur das dahinter liegende Menschenbild des Kollektivismus (Faschismus, Marxismus, Sozialismus etc.)

    Und nein Danke. Ich bleib erst einmal noch hier.

  9. wer
    Am 23. August 2012 um 20:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das ist gefährlich.
    Wenn Propaganda auf uninformiertes und gebrainwashdes Volk trifft.
    Wobei ich keinen in meinem gesamten Umkreis kenne der die EU noch positiv sieht.

    Alle genannten Konzerne werde ich ab jetzt zu 100 Prozent Boykottieren.!!!!

  10. martin
    Am 23. August 2012 um 21:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    “Der Alldeutsche Verband bestand von 1891 bis 1939 und zählte zeitweise zu den größten und bekanntesten Agitationsverbänden[1] im deutschen Kaiserreich. Er wurde als eine der lautstärksten und einflussreichsten Organisationen des völkischen Spektrums wahrgenommen. Sein Programm war expansionistisch, pangermanistisch, militaristisch und nationalistisch. Besonders im Österreich-Ungarn der Habsburger kam schon vor dem Ersten Weltkrieg ein ausgeprägter Antisemitismus und Antislawismus hinzu. Regional trat der Alldeutsche Verband in Personalunion mit so genannten Kriegervereinen auf.”

    1.WK
    “Im Weltkrieg vertraten die Alldeutschen radikale Kriegsziele. So sollte eine mitteleuropäische Zollunion unter deutscher Hegemonie entstehen. Weiterhin sollten die Niederlande und die Schweiz sowie Belgien – sogenannte widerrechtlich abgetrennte Teile des ‘Deutschen Reiches’ [1648–1806] – und die geschlossen deutschbesiedelten Teile Österreich-Ungarns sowie Liechtenstein (als 1866 verlorene Bundesteile) dem Deutschen Reich angegliedert und Teile Frankreichs unter deutsche Aufsicht gestellt werden. …”

    (AGENDA / EU 2010) liebe Griechen / PIIGS, war die Troika da?
    Tarifverträge aushöhlen?
    Massenentlassungen – Finanzhilfen > Zinsknechtschaft

    “Adolf Hitler übernahm sein Lebensraum-Programm vom Alldeutschen Verband. Den Begriff Lebensraum schuf Geograph und Gründungsmitglied des Alldeutschen Verbandes Friedrich Ratzel. Er schrieb um 1900, die Geschichte sei ein Kampf um Lebensraum, und postulierte einen Expansionstrieb der gesunden Völker. Osteuropa als Siedlungsgebiet zu erschließen wurde auch in dem vom Verband unterstützten Buch des deutschen Militärtheoretikers Friedrich von Bernhardi, Deutschland und der nächste Krieg, propagiert.”
    http://de.wikipedia.org/wiki/Alldeutscher_Verband

    – Ja, die Gierigen der großen Unternehmerverbände –

    Die Geschichte scheint sich zu wiederholen, auch in Deutschland werden Menschen entwürdugt, enteignet “physisch und seelisch gefoltert! Auch Beamte und Richter beteiligen sich wieder an braunen unmenschlichen Straftaten!

    Diktiert und geduldet von der SPD/CDU/CSU/FDP/Grünen Einheitspartei. von Was nun Fr. Merkel?
    Treten Sie ab, bevor Sie abgetreten werden!

    Deutschlands Unternehmen (nicht alle) haben sich da ein tolles Konzept durch ihre Gier zusammen kopieren (..) lassen! 1 Euro Sklaven; Enteignungen u.s.w..

    Interessant ist auch die Liste der Sanktionsbefürworter, Menschenrechtsverletzer und Verfassungsverbrecher, die eigentlich im Bundestag nichts zu suchen haben:
    http://www.randzone-online.de/wp-content/plugins/downloads-manager/upload/liste_abstimmung_sanktionen.pdf
    Die Gier des einen ist der Verlust an der Würde des Menschen der anderen Menschen, siehe Art. 1 Abs. 1 GG welches nach barbarischen zuständen entstanden ist und heute ca. 20 Millionen mal und vielfach gebrochen wurde.

    Es heist im Art.1. GG auch nicht ein “Minimum” an Würde (Existenzminimum), sondern:
    “(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist
    Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.”
    Damit kann nach barbarischen Verhältnissen vor 1946, auch nur die vollständige Würde des Menschen gemeint sein, welche durch aller staatlicher Gewalt zu achten und zu schützen ist!
    Regierungswechsel, Fr. Merkel treten Sie und die Hartz IV Peiniger – Hetzer vollständig ab!

    Nur wann werden Deutschlands (unabhängige) Richter; Verfassungsrichter; Staatsanwälte und Verfassungsschützer wach, nach dem Sie aus den Hause CDU und anderen – auf Irrwege geleitet wurden, um nicht selbst zuletzt wieder mit dem – braunen Sumpf – verglichen und über G131 etc. abgespeist werden oder gar im Knast von “Den Haag” landen?
    Sachsensumpf – förderung der Prostitution! ? Und wieviele Politiker von denen machen weiter?

    Nein es sind – nicht alle Beamte – so koruppt, bis Merkel & Co. endlich abgesägt werden!
    Es sind nur jeweils einzelne genau wie in anderen Gruppen auch und den Rest zum strammen “Wir sind Deutschland” oder zum Fraktionszwang eines Diktates abstimmen lassen!

  11. Alois
    Am 24. August 2012 um 00:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @Hans Wurst
    “… das Denken der Leute umzupolen”
    welches Denken???
    Wie S. Jordan schreibt: “Alle Gewalt geht vom Volke aus.” von Denken steht da nichts. Sie haben sich ihr “Denken” in der Kirche geholt und sind dann “machtvoll” auf die Strasse gerannt und habe doch sehr wenig Denken rüber gebracht. Was es heißt in einem imperialistischen “Staat” das Volk zu sein, davon hatten sie sowieso keine Ahnung, trotz DDR-Propaganda über Arbeitslose und absichtlich vernichtete Lebensmittel um die Preise oben zu halten, Berufsverbote, Polizeiwillkür usw.

    Sie werden aus ihrer letzten mißglückten Kampangne zur Vogelpest, Schweinegrippe oder Hasenschnupfen gelernt haben und keine übertriebene Werbung machen.

    Es ist durch aus Panik angebracht, wenn das von diesem Bildungssystem verwöhnte Volk eigene Gedanken haben soll. Es gibt unter ihnen immer noch welche die glauben, der Euro wäre nur eingeführt worden, damit sie nicht mehr an der Grenze tauschen müssen und da soll man keine Panik bekommen???

  12. Politicus
    Am 24. August 2012 um 07:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @ Uhu

    ihr Nickname ist wohl bei Ihnen Programm. Nur leider beleidigen sie eine ganze art.

    Eine aufrichtige Frage steht hier im Raum.

    Haben sie nen Vogel……oder sind sie über dieses stadium schon weit drüber.

    Ihre Kommentare sind so sinnlos wie sie selbst.

    Fliegen sie doch einfach wo anders hin!!!

    Mario Schweizer

  13. Zyrtos
    Am 24. August 2012 um 11:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Unsere Verfassung ist ein sehr gutes Werk.
    Es reicht vollkommen aus, dieses richtig zu leben und anzuwenden. Wir brauchen keine neue Verfassung.
    Und wir sollten sie um keinen Preis abschaffen.

    Wir sind damals als junge Leute auf die Strasse gegangen, um solche Grundrechte einzufordern.
    Nun, wo ich alt bin frag eich mich, wo die jungen Leute sind, denen man die Rechte nehmen will.

    Wollt ihr so leben wie in China? Eine Staatsdiktatur wie das NS Reich?
    Die armen Chinesen waren niemals frei. Entweder sie waren Sklaven oder dienten ihrem Kaiser, Mao oder der jetzigen Regierung.
    Freiheit und Menschenrechte sind ein Grundwert der agelsächsisch-germanisch-keltischen Kultur.
    Lasst und das aufrecht erhalten und wehrt Euch dagenen, EU- und Bank-Sklaven zu werden.

  14. phantomplanet
    Am 24. August 2012 um 14:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hier wird mir übel:
    http://www.facebook.com/IchWillEuropa

    Alternativ, ssllten wir nicht mal eine Seite “Hände weg vom Grundgesetz” starten. Vielleicht kann das mal jemand machen?

  15. eu - ne
    Am 25. August 2012 um 16:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ja,ich will Europa!
    Fallen sehen!!
    Weg mit dem Euro, raus aus der EU, dann hat jeder seine Ruh.

  • Wichtige Artikel

  • Unseren (anonymisierten) Piwik-Counter ausknipsen:


  • Aktuelle Meldungen


  • Kategorien

  • Archive



  • Spenden für Radio Utopie


  • Email bekommen bei neuen Artikeln:

  • Meta