Militärisch-industrieller Journalismus

Posted on

Das Handy eines vermissten Teenagers hacken? Löschen von Anrufen, Behinderung der verzweifelten Suche nach ihr? Abhören der Telefone von Terrorismusopfern, von toten Soldaten? Welche Art von Redaktionskultur könnte wohl die intimen Momente unerträglicher Unruhe und Sorge schätzen, die auf diese Weise erhascht werden? Welche Art von Organisation würde das als „Neuigkeiten“ bezeichnen?

Die Murdoch-Affäre

Posted on

Die Tentakel der Murdoch-Affäre erstrecken sich über Presse und Erpressung, Medien und Manipulation, Mogule und Macht, Krieg und Manipulation der Öffentlichkeit, mutmasslich auch in die Grauzone zwischen Nachrichten, Nachrichtenagenturen und Nachrichtendiensten.

Ich bin ein Innenminister und wer mich liebt, der kann mich haben

Posted on

Was macht man, wenn die Abgeordneten des Parlamentes Bundestag mal wieder in einen Teilabschnitt ihres über 7 Monate umfassenden Jahresurlaubes fliegen? Und was macht man, wenn die führende Militär-, Finanz- und Elitenmacht, der man zeitlebens hinterher gelaufen ist und gedient hat, gerade angekündigt hat, daß der selbst begonnene weltweite Krieg mit dem Sterben der vermeintlich zwingend durch allerlei Länder (u.a. Afghanistan) gejagten Fantome nun dem Ende zu geht?

Na klar - man gibt am Samstag ein Interview für die "Bild am Sonntag".