US-Botschaft: Anschlag in Addis Abeba unter Regierungsflagge

US-Botschaft: Anschlag in Addis Abeba unter Regierungsflagge
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

SUBJECT: ETHIOPIA: RECENT BOMBINGS BLAMED ON OROMOS POSSIBLY THE WORK OF GOE

Am 30.August 2011 wurde auf Wikileaks eine als geheim eingestufte Depesche von der US-Botschaft in Addis Abeba vom 6.Oktober 2006 veröffentlicht. Die Nachricht wurde an das US-Aussenministerium, das Hauptquartier des USCENTCOM, IGAD, CIA, CJTF, DIA und NSC gesandt.

Die Mitteilung (Reference ID 06ADDISABABA2708) bezog sich auf eine Serie von drei beabsichtigten Terroranschlägen am 16. September 2006 in der Hauptstadt von Äthiopien, für den die Sicherheitsbehörden Eritrea und den Oromo-Widerstand verantwortlich machten.

Deutschland und die Europäische Union unterstützen militärisch, nachrichtendiensttechnisch, finanziell sowie technologisch die Regierung in Addis Abeba, obwohl Menschenrechtverletzungen seit Jahren bekannt sind.

Es finden gemeinsame Manöver und Ausbildungseinsätze von Spezialeinheiten unter der Fahne der Afikanischen Union im Rahmen des AMISOM-Militärschutzprogramms statt, die anschliessend zum grossen Teil unauffindbar sind (Radio Utopie, 21.Januar 2011 Gratulation, Herr Hoyer – Blackwater bietet Ihren Elitetruppen in Somalia das Fünffache!, 19.Januar 2011 AMISOM-Massaker in Mogadischu – zwölftausend Spezialkräfte-Überläufer).

Darüber hinaus ist die Bundeswehr ständig in Äthiopien mit einem Aussenposten präsent, wir berichteten am 29.Oktober 2010 in Bundeswehr richtete Vorposten in Äthiopien ein – Die Wacht am Horn

Als Grund für die westliche Militärpräsenz werden die Bürgerkriege in Somalia und militante bewaffnete Gruppen in den Gebieten Ostafrikas und der Sahara genannt.

Inhalt der geheimen Depesche:

Die Medien berichteten, dass der äthiopische Geheimdienst The National Intelligence and Security Service (NISS) zusammen mit der Anti-Terror-Task Force der Bundespolizei behaupteten, dass die Bomben im Rahmen eines koordinierten Terroranschlags von der Oromo Liberation Front (OLF), der ältesten nationalen Befreiungsbewegung in Äthiopien, und der Sha’abiya (Eritrea) ausgeübt wurden, um die demokratische Entwicklung zu stören.

Bei den – gescheiterten – Anschlägen im Kara Kore-Bezirk sind drei Selbstmordattentäter ums Leben gekommen. Die Sprengsätze wären bei der Vorbereitung in einem illegal gebauten Gebäude vorzeitig hochgegangen und zwei der Männer starben bei der Explosion, der dritte etwas später im Krankenhaus, so die Version der Sicherheitsbehörden.

In der Depesche wurde der Bericht eines Informanten und heimliche Nachrichtenquelle der Botschaft (eine typisch zuverlässige Informationsquelle) zitiert, die die Sicherheitskräfte der Regierung von Äthiopien für das Attentat verantwortlich machte. Am 20. September 2006 kontaktierte Dr. Merera Gudina, ehemaliger Führer der ONC (streng zu schützen) die Botschaft. In seinem Bericht führte er aus, dass die Verstorbenen nicht beim Bau einer Bombe getötet wurden, sondern schon eher in den Händen der Regierungskader gewesen waren, inhaftiert und gefoltert wurden. Die Männer waren eine Woche zuvor von der Polizei abgeholt und arrestiert worden. Die Polizei hätte sie in das Haus gebracht und in der Nähe die Sprengsätze ausgelöst. Er wusste nicht, ob die Männer zur ONC oder OLF gehörten.
Clandestine berichtet, dass die Bomben nicht innerhalb der Struktur explodierten, sondern scheinen eher aussen platziert gewesen zu sein und zur Detonation gebracht worden.

Huddleston

Wikileaks-Veröffentlichung:

S E C R E T ADDIS ABABA 002708

SIPDIS

SIPDIS

DEPARTMENT FOR AF/E
LONDON, PARIS, ROME FOR AFRICA WATCHER

E.O. 12958: DECL: 09/23/2016
TAGS: PTER PREL PGOV ET ER
SUBJECT: ETHIOPIA: RECENT BOMBINGS BLAMED ON OROMOS
POSSIBLY THE WORK OF GOE

Classified By: CHARGE VICKI HUDDLESTON FOR REASONS 1.4(b)AND(d).

¶1. (S) SUMMARY A series of explosions were reported in Addis
Ababa on September 16, killing three individuals. The GoE
announced that the bombs went off while being assembled, and
that the three dead were terrorists from the outlawed Oromo
Liberation Front (OLF) with links to the Oromo National
Congress (ONC). An embassy source, as well as clandestine
reporting, suggests that the bombing may have in fact been
the work of GoE security forces. END SUMMARY

¶2. (U) On September 16, three bomb explosions were reported
in the Kara Kore area of Addis Ababa. The explosions were
heard at 4:45 a.m., 7:00 a.m., and 10:00 a.m. The National
Intelligence and Security Service (NISS), together with the
Federal Police Anti-terror Task Force later reported that the
bombs were “part of a coordinated terror attack by the OLF
and Sha’abiya (Eritrea) aimed at disrupting democratic
development.” The NISS said that the intended terror plot
had failed and the bombs had mistakenly gone off while the
suspects were preparing them while hiding out at an illegally
built house. Two of the suspects died immediately, while
another died on the way to the hospital. One other is in
critical condition. The police task force reported having
others in custody related to the plot and that evidence shows
the terrorists had ties to Oromo groups – the Mecha and
Tulema Association (MTA) and the ONC. They also said that
the bombs used contained parts sourced from Eritrea and were
consistent with bombs used in previous terrorist attacks.

¶3. (S) On September 20, Dr. Merera Gudina (strictly protect),
the former leader of the ONC (and a typically reliable
information source), contacted Post to report that the
deceased had not died not while constructing a bomb, but
rather at the hands of GoE cadres. Dr. Merera said that the
men had been picked up by police a week prior, kept in
detention and tortured. He said police then left the men in
a house and detonated explosives nearby, killing 3 of them.
He did not indicate whether the men were ONC or OLF
affiliated.

¶4. (S) Clandestine reporting indicates that the bombs did not
explode inside the structure, but rather appear to have been
placed outside and detonated.
HUDDLESTON

Artikel zum Thema

24.05.2011 Nach Libyen Luft- und Seeblockade vor Somalia
21.01.2011 Gratulation, Herr Hoyer – Blackwater bietet Ihren Elitetruppen in Somalia das Fünffache!
19.01.2011 AMISOM-Massaker in Mogadischu – zwölftausend Spezialkräfte-Überläufer

02.11.2010 EU – AU Armeemanöver der Einsatztruppe in Addis Abeba
01.11.2010 Imperialist states meet in Mali to plan plunder of Africa
29.10.2010 Bundeswehr richtete Vorposten in Äthiopien ein – Die Wacht am Horn19.10.2010 Washington: Offener Brief von fünfundfünfzig US-Senatoren und Kongressmitgliedern
18.10.2010 Merken Sie sich Jemen
14.10.2010 Friedensvertrag zwischen Addis Abeba und Ogaden
12.10.2010 US Army für immer in Asien und Pazifik – Chef des Pentagon
11.10.2010 Tuareg – neue “Mudschaheddin” der Sahara und Sahel
06.10.2010 Erpressung der UNO durch Westmächte für Ostafrika-Krieg
08.09.2010 Somalia unter falscher Flagge: Regierungstruppen sind “Al Shahab”-Milizen, tonnenweise US-Waffen “verschwunden”
26.08.2010 Ugandas bahnbrechendes Urteil des Verfassungsgerichts für Rede- und Pressefreiheit
22.08.2010 US-Aussenministerium-Ablassbrief: Blackwater wäscht sich rein
25.08.2010 Al Jazeeras verräterische Berichterstattung am Beispiel ‘Wer sind die Al Shabab’
17.07.2010 Sudan: neue Kämpfe in Darfur
12.07.2010 Spannung in Ostafrika: Attentat in Uganda, Haftbefehl gegen Machthaber im Nord-Sudan
12.07.2010 Was macht eigentlich das BKA-Gesetz?
26.06.2010 Neuer 100 Millionen Dollar CIA-Vertrag an Blackwater alias Xe Services
22.05.2010 Kriegseinsatz ehemaliger deutscher Bundeswehrsoldaten gegen Bundeswehrsoldaten in Somalia
17.05.2010 Manipulation an Kenias kommender neuer Verfassung zum Nachteil der Bürger
04.04.2010 Kenia: bis auf Weiteres keine gerichtlichen “Piratenprozesse”
14.04.2010 Deutsche Spezialeinheiten agieren offiziell ab 1.Mai in Uganda und Somalia
06.01.2010 Imperialistisches Hazard in Ostafrika

04.10.2009 Somalia: US-Waffen für Regierung und Aufständige
09.12.2009 Grösster Waffenfund in der kenianischen Geschichte
14.10.2009 Sauhaufen EU NAVFOR lügt mal wieder was das Zeug hält
04.10.2009 Somalia: US-Waffen für Regierung und Aufständige
17.09.2009 Anti-Piraterie-Mission vor Somalia: Hausen wie die Vandalen
15.09.2009 USA bekennen sich zum Helikopter-Angriff in Somalia
14.09.2009 Somalia: Augenzeugen berichten von französischem Luftangriff an Land
11.09.2009 Waffentransporte nach Ost-Afrika
07.09.2009 Bundeswehr-Macht Schlagzeilen
07.09.2009 Somalia: Regierung will mit Aufständischen kooperieren
07.09.2009 Fregatte BRANDENBURG: Nachrichtensperre für die Besatzung
27.06.2009 Waffen, Waffen und nochmals Waffen – Militärhilfe made in USA für Somalia
22.06.2009 Militäreinsatz vor Somalia “Was juristisch legal ist, muss nicht ethisch legitimiert sein”
15.06.2009 Italien schickt wieder Botschafter nach Somalia – Unruhen in Mogadischu halten weiterhin an
05.05.2009 Die Hansa Stavanger-Farce I: Die “Piraten”-Bucht von Harardhere

19.12.2008 Parlamentskammern beschliessen BKA-Gesetz und Kriegseinsatz in Afrika
18.12.2008 Somalia-Beschluss: Bundeswehr soll in Djibouti und Jemen kämpfen können
16.12.2008 Ostafrika: Süd-Sudan, Uganda und Kongo ziehen unter “LRA”-Tarnkappe Truppen zusammen
09.12.2008 Iran verlegt Raketen und Truppen nach Eritrea, “Piraten”-Flottenaufmarsch durch EU und USA rollt an
07.12.2008 Die Iran-Situation: Bundesregierung will Parlamentsvollmacht für “Kampfeinsatz vor Somalia”
04.12.2008 Lügenorgie von Regierung, Marine und Kriegspresse über kommende Somalia-Intervention
20.11.2008 Iran, das BKA und die “Piraten”-Farce von Afrika
11.08.2008 Nach Irakkrieg II jetzt Somaliakrieg II: kleine Chronologie für den Bimbesbürger

12.07.2007 Der kommende Ostafrika-Krieg
22.01.2007 Der kommmende Ostafrika-Krieg Kapitel II: Darfur, das Konsortium, die Atommächte, das Uran und das Öl…

Quelle: Wikileaks http://wikileaks.org/cable/2006/10/06ADDISABABA2708.html

Diesen Artikel teilen, weiterempfehlen oder bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • MisterWong.DE
  • LinkedIn
  • LinkArena
  • PDF
  • Print
Dieser Beitrag wurde in Militär, Krieg, Politik veröffentlicht und getaggt , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

Ein Trackback

  • Wichtige Artikel:

  • Aktuelle Meldungen


  • Kategorien

  • Archive



  • Spenden für Radio Utopie


  • Email bekommen bei neuen Artikeln:

  • Meta