Bush verfolgt die Republikanische Partei

Posted on

Dieser „Krieg“ hält heute nach 13 Jahren noch immer an, mit doppelt so hohen Militärausgaben, mit einem 100%igen Anstieg der Ausgaben für alle Arten von Spionen, Söldnern und Privatarmeen, militarisierte Polizeikräften, sowie mit unbeschränkten Mitteln, um Amerikas imperiale Kriege im Mittleren Osten, in Afrika und Asien in Gang zu halten.

Obama: Spiel nicht Schach mit dem KGB

Posted on

Die häufigen Drohungen und der Bombast der ehemaligen Außenministerin Hillary Clinton – z.B. „den Iran zu verdampfen,“ wenn er es wagte, Israel anzugreifen – wurden nahtlos weitergeführt durch John Kerrys verbale Attacken gegen Syrien. Beide – Clinton und Kerry – wollen 2016 Präsident werden und spielen für wichtige potenzielle Geldgeber.

Werden wir zu dem, was wir einst gehasst haben?

Posted on

Die chinesischen Taoisten warnten: „Du wirst zu dem werden, was du hasst.“ Sie haben recht: die Attacken gegen die Vereinigten Staaten von Amerika im September 2001 führen zu einer Periode der zeitweiligen Psychose. Amerika wurde zurückgeworfen in die hässlichen Tage der Rotenhatz des Senators McCarthy in den 1950ern. Der grosse Unterschied ist, dass heute die bösen „Terroristen“ die gefährlichen Marxisten ersetzt haben. Und heutzutage sind die Terroristen überall.

N.S.A.-Kreise und alte Hüte – Hall und Gauck

Posted on

Seit vierundzwanzig Jahren befindet sich James W. Hall im Hochsicherheitsgefängnis der U.S.-Armee in Fort Leavenworth im U.S.-Bundesstaat Kansas, in dem nur männliche Armeeangehörige einsitzen, die von einem Armeegericht zu mindestens zehn Jahren Haft im Zusammenhang einer Gefährdung der nationalen Sicherheit verurteilt wurden. Der ehemalige N.S.A.-Unteroffizier vom U.S.-Spionagestützpunkt Teufelsberg in Berlin wurde im Jahr 1989 zu einer vierzigjährigen Haftstrafe verurteilt – wegen Weitergabe von Informationen an das feindliche Lager, dem damaligen Ostblock.