Zwangsmaskierung für die „Volksgesundheit“: Die Corona-Monarchisten zeigen Suchtverhalten

21.02.2020 Warum der Staat potentiell jedes Verbrechen ungestraft begehen kann
21.03.2020 Coronavirus: Einen kleinen Staatsstreich spielen
12.04.2020 Wie die Berechnung der Opferzahlen weltweit zustande kommt
18.04.2020 „Grundgesetz! Grundgesetz!“- Bilder der Demonstration auf dem Rosa-Luxemburg-Platz

Die Kontrollfreaks der zur Seuchenregierung avancierten Apparatschiks vom "Robert-Koch-Institut", samt der als GewaltensammlerInnen jenseits des Grundgesetzes geouteten Staats- und Partei-Funktionäre, werden nicht von alleine aufhören ihre Psychologien und Wünsche an der Bevölkerung auszuleben. Man muss sie dazu zwingen.

Wenn Regionalkommandeure (ehemals "Landesregierungen") jetzt jede Gelegenheit nutzen die sie noch haben und, nachdem sie schon willkürlich andere Menschen zuhause einzusperren, ihnen den Kontakt zu Freunden und Freundinnen zu verbieten, Kunstverbot, Sportverbot, Demonstrationsverbot, Arbeitsverbot, Bildungsverbot, usw, usw, zu verhängt haben, ihnen das immer noch nicht reicht und sie auch noch eine "Maskenpflicht" einführen müssen, weil sie gar nicht anders können, weil sie eben so ticken, genauso wie ihre PattientenkollegInnen im Medienkomplex, so wird auch das ihnen nicht genug sein. Sie werden solange ihren Umtrieben nachgehen, bis die Bundesregierung sich eine weitere Amtsanmaßung, irgendeine Ermächtigungsinterpretation aus der Tasche ihrer DienerInnen zieht, um derartige Maßnahmen letztlich als Zentralmacht, als Zentralkommando über Deutschland zu erlassen.

Und auch das wird ihnen nicht genug sein. Dann wird es weiter gehen, über Europa bzw den Machtbereich der "Europäischen Union" und dann als weltweite Seuchenmonarchie, wo die endlich gehorsamen Tierchen am Behauptungsring der "Weltgesundheitsorganisation" durch die gefüllte Manege des Planeten gezogen werden.

Und auch das wird ihnen nicht genug sein. Sie sind krank. Macht macht krank. Und was wir hier erleben, bestätigt das zum Tausendsten Male in der Geschichte. Genau deswegen wurde einmal die Gewaltenteilung entwickelt, die jetzt, zum wiederholten Mal gerade in der deutschen Geschichte,vollständig außer Kraft gesetzt wurde und einfach ignoriert wird, wie die Verfassung insgesamt.

Und das wird weitergehen, UntertanInnen, weil und solange ihr euch das gefallen lasst.