Interview mit Paul Craig Roberts für ‚Šauksmas‘ (Litauen)

Gesellschaft, Verhältnisse Militär, Krieg Politik, Diplomatie

Kristoferis Voishka (LINK zu Video)

Frage: Erstens möchten wir Sie fragen, wie es kam, dass Sie von der Position eines früheren Assistant Secretary of the Treasury unter Reagan zu einem ausgesprochenen Kritiker des herrschenden US-Establishments und seiner Außenpolitik wurden.

Antwort: Nun, die heutige US-Regierung ist sehr verschieden von der Reagans. Reagan konzentrierte sich auf inneramerikanische Wirtschaftsangelegenheiten und auf die Beendigung des Kalten Krieges mit der Sowjetunion. Heute, oder im gesamten neuen einundzwanzigsten Jahrhundert, ist die amerikanische Regierung auf Krieg und auf den amerikanischen Finanz-Imperialismus über den Rest der Welt konzentriert. Dies ist eine dramatische Veränderung. Und diese Veränderung ist natürlich sehr gefährlich, nicht nur für die Amerikaner, sondern für die gesamte Welt.

Amerika befindet sich seit mehr als 15 Jahren im Krieg, es hat sieben Länder überfallen, bombardiert oder angegriffen, Millionen von Menschen sind tot, verletzt, vertrieben. Die Vereinigten Staaten verhängen nun Sanktionen gegen Russland, die Vereinigten Staaten haben eine gewählte Regierung in der Ukraine gestürzt, dies ist ein gefährlicher Akt. Die USA puschen den Konflikt in der Ukraine, um Russland in Verlegenheit zu bringen, in der Hoffnung, Russland zu destabilisieren - amerikanische Finanzhegemonie am Werk, Sanktionen gegen Russland verhängt, Kreditwürdigkeit herabgestuft. Dies sind politische Handlungen, die keine Grundlage in irgend einer wirtschaftlichen Realität haben. Und somit ist das eine andere Situation als die in den 1980er Jahren.

Frage: Dann möchten wir Sie im Besonderen fragen: was sind Ihre Gedanken zu dem gegenwärtigen Konflikt in der Ukraine im Zusammenhang mit der geopolitischen Lage und den zunehmenden Spannungen zwischen Russland und den USA sowie zum amerikanischen und zionistischen Einfluss bei der Durchführung des Putsches - des so genannten „Euro-Maidan"?

Antwort: Die amerikanischen Neokonservativen, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zu Einfluss kamen und auch die amerikanischen liberalen Interventionisten - diese beiden Gruppen dominieren die Gestaltung der amerikanischen Außenpolitik, und beide Gruppen glauben, die USA sollten die einzige Macht sein, und es dürfe keine andere Macht geben, die in der Lage ist, amerikanische Ziele in der Welt zu blockieren. Und so wird der Aufstieg Russlands und der Aufstieg Chinas als eine ernsthafte Herausforderung für die amerikanische Ideologie der Welthegemonie gesehen. Sie haben vielleicht diese Phrasen gehört, die Amerikaner sind das „exzeptionelle Volk", die USA das „unverzichtbare Land".

Das klingt sehr nach Adolf Hitler - wenn sie die außergewöhnlichen Menschen sind, was sagt das über die anderen Menschen? Es bedeutet, dass sie die Untermenschen sind. Und es ist diese arrogante Ideologie, die sagt: „Oh mein Gott, schau, Russland ist unter Putins Führung wieder erstarkt, wirtschaftlich und militärisch. Das können wir nicht zulassen. Also, was können wir tun, um Russland Schaden zuzufügen? Oh, wir werden sie durch die Ukraine angreifen."

Und das genau ist passiert - die USA haben mehr als ein Jahrzehnt lang fünf Milliarden Dollar für die Schaffung von Nichtregierungsorganisationen innerhalb der Ukraine verwendet, die die Leute auf die Straße brachten und die politische Typen kultivierten, um Leute bei der Hand zu haben, die die Ämter in einer Marionettenregierung übernehmen. Nun, das hat jetzt schwerwiegende Probleme für Russland gebracht und wurde von den USA verwendet, um die russischen wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zu Europa zu brechen. Die Hauptfunktion der Sanktionen ist nicht, Russland wirklich zu treffen; es geht um das Aufbrechen der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Europa und Russland; denn Europa hatte wachsende wirtschaftliche Beziehungen zu Russland und die USA sagten, diese könnten die Europäer aus unserem Einflussbereich ziehen - sie könnten aufhören, unserer Außenpolitik zu folgen, sie könnten aufhören, unserer Wirtschaftspolitik zu folgen, sie könnten diese neue Partnerschaft mit Russland entwickeln und Washington würde die Kontrolle verlieren.

Nun, da die Hauptfunktion der Sanktionen darin besteht, die wachsenden politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Europa und Russland zu zerstören, haben die USA klarerweise eine Strategie, die sie zum Einsatz bringen: jedesmal, wenn ein europäischer Vasallenstaat wie Frankreich eine andere Sichtweise als die amerikanische ausdrückt, passiert etwas – „Charlie Hebdo" ... Ob es sich um eine echten Terroranschlag oder eine schwarze Operation unter falscher Flagge handelt, es ist egal, denn das Ergebnis war, Frankreich zurück in die amerikanische Umlaufbahn zu ziehen, damit wir nicht mehr den französischen Präsidenten sagen hören, dass die Sanktionen gegen Russland ein Ende haben müssen, dass wir den französischen Präsidenten nicht mehr hören, dass Frankreich für die Palästinenser stimmt und gegen Israel und Amerika. All das ist vorbei. Also, diese Strategie, die die USA gegen Russland entwickelt, funktioniert und schafft Probleme für Russland.

Die Russen reagieren darauf sehr unprovokativ. Sie haben nicht wirklich zurückgeschlagen und so heißt es, die Folgen dieser amerikanischen Politik noch sichtbar zu machen.

Frage: Was ist mit dem Aufstieg Chinas als einer überlegenen Wirtschaftsmacht und der ganzen „BRICS" als Opposition gegen die amerikanische Hegemonie?

Antwort: Ja, diese Länder haben eine wirtschaftliche und politische Organisation gebildet oder versuchen sie zu bilden, die von der des amerikanisch dominierten Westens unabhängig ist. Denn so lange die Welt einfach das amerikanisch dominierte Zahlungssystem akzeptierte, den Dollar als Weltreservewährung und die amerikanischen Regeln zur Teilnahme an der Weltwirtschaft, und der Rest der Welt fand, dass Amerika diese Position benützt - diese herausragende wirtschaftliche Position - um andere Länder zu schikanieren und seine eigenen finanziellen und wirtschaftlichen Interessen gegenüber anderen zu unterstützen, ist das nicht gerade ein gerechtes System, wo jeder gleich behandelt wird. Und so sehen wir, dass Russland, China, Indien versuchen, ein anderes System zu schaffen, in dem sie arbeiten können und das sie sicher macht vor amerikanischer Vorherrschaft.

Also, China, Russland - diese Volkswirtschaften ergänzen einander. Es gibt keinen Grund für die beiden Länder, sich an die westlichen Kapitalmärkte um Finanzierungen zu wenden, es gibt keinen Grund für diese Länder, den Dollar zu verwenden. Da die Verwendung des Dollars die amerikanische Macht unterstützt, unterstützt es den Wert der amerikanischen Währung, die in Schwierigkeiten sein sollte infolge des großen Ausmaßes der neuen Gelderzeugung in den USA in den letzten 6 Jahren und den massiven Schulden - die amerikanische Verschuldung als Anteil am BIP ist 10-mal höher als die russische. Also, warum ist die russische Kreditwürdigkeit herabgestuft, aber nicht die Kreditwürdigkeit Washingtons?

Da ist zu viel Politik im Spiel, und so versuchen die BRICS, sich von einem durch Washingtons Politik dominierten System abzusetzen.

Frage: Eine andere Frage. Was ist Ihre Meinung zum dramatischen Rückgang des Ölpreises und zur Behauptung von Venezuelas Präsident Nicolas Maduro, dass dies ein Versuch ist, im Namen des westlichen Establishments vom Erdöl abhängige Länder wie Russland, Iran, Venezuela, etc. zu untergraben, die sich der US-Hegemonie widersetzen?

Antwort: Ich habe keine Insider-Informationen, und das könnte tatsächlich der Fall sein, es könnte tatsächlich gegen Venezuela und Russland gerichtet sein. Auf der anderen Seite scheint es auch die amerikanische Fracking-Industrie zu schädigen. Es ist ein kostspieliger Weg zur Gewinnung von Öl und Gas und der Fall des Ölpreises machte die Schulden dieser Fracking Unternehmen unbezahlbar und ist daher ein großes potenzielles finanzielles Problem, da jetzt Derivate mit den Darlehen verbundenen sind, die die Fracking Unternehmen in den USA aufgenommen haben, so dass nicht nur Venezuela und Russland davon betroffen sind. Also, wenn dies Washingtons Tun ist, bedeutet es, dass Washington beschlossen hat, die amerikanische Fracking Industrie zu opfern, um Russland und Venezuela zu schaden?

Vielleicht. Es gibt noch andere Erklärungen. Eine ist einfach, dass die Weltwirtschaft nach unten gedreht hat, und dass die Nachfrage nach Energie sich nach unten gedreht hat und damit der Preis mit der Nachfrage nach unten ging. Es ist durchaus möglich, dass der hohe Ölpreis vor dem Abschwung auf die Wall Street zurückgeht - die spekulative Macht derWall Street, Preise rauf oder runterzu treiben, und Geld in beiden Richtungen zu machen. Also ich weiß die Antwort nicht, aber ich möchte sicherlich nicht die Erklärung des Präsidenten von Venezuela unterbewerten. Es ist durchaus möglich.

Frage: Sie haben vorher bereits die „Charlie Hebdo"-Schießerei erwähnt, die nach einem Ihrer Artikel eine mögliche Operation der CIA unter falscher Flagge ist. Vielleicht können Sie mehr Einblick in den Terrorakt in Frankreich gewähren?

Antwort: Nun, diese Geschichte hat viele Charakteristika von im voraus Geplantem, Orchestriertem. Zum Beispiel die Geschichte, es waren die zwei Brüder, die das Büro der französischen Karikaturisten angriffen. Das hat alles diesen Anschein von Vorgepacktem, es war bereits dort, bereit zur Freigabe. Das ist verdächtig - wenn sie nichts über den Angriff im Voraus wußten, wie hatten sie die Geschichte fertig? Es macht nicht viel Sinn. Es gibt noch andere Unterschiede. Vielen Menschen sind diese Unterschiede aufgefallen, und ich erhalte immer noch von europäischen Lesern mehr und mehr Unterschiede in dem, was sie die Fakten nennen, verglichen mit der offiziellen Version. Zwei professionelle Mörder, die das Büro des Karikaturisten angriffen, erweisen sich in jeder Hinsicht als hoch trainiert, hoch organisiert. Sie zeigen absolut keine Konfusion, sie kommen herein und zerstören ein Büro, eine Reihe von Menschen und haben keine Schwierigkeiten wegzukommen; niemand kann sich ihnen in den Weg stellen und sie stoppen.

Doch zwei Tage später wirken die angeblich selben Leute als Pfuscher, verwirrt, unfähig. Ein weiterer, sonderbarer Aspekt dabei war, dass die so genannte Terroristen alle erschossen wurden, obwohl es leicht gewesen wäre, sie gefangen zu nehmen. Also, warum sie töten, wenn man sie gefangen nehmen kann? Ein Grund dafür ist - es sind nicht die selben Leute, man möchte sie nicht befragen, man möchte nicht, dass sie sprechen. Das sind also viele Aspekte, plus - wem ist es dienlich? Nun, es half, wie ich bereits sagte, dem französichen Präsidenten, den Mund zu halten - er redet nicht mehr länger „wir müssen die Sanktionen gegen Russland stoppen", er ist nicht mehr länger bereit, für die Palästinenser gegen die Israelis zu stimmen. Nun, die Frage ist immer – „wer profitiert" ? Die Muslime profitierten nicht.

Frage: Eine weitere Frage in diesem Zusammenhang und ein Kommentar. Wenn man in unserem Land auch nur auf die Möglichkeit so einer falschen Flagge oder so etwas anspielt, dann beginnt der Mainstream sofort mit einer Hysterie, dass man ein „russischer Agent" ist oder „der fünften Kolonne" angehört oder „nicht patriotisch" oder dergleichen ist. Was halten Sie von der Position, wie sich ein kleines Land wie Litauen oder andere in der ost- und mitteleuropäischen Region, deren Regierungen sich hysterisch dieser Kriegstreiberei gegen Russland anschließen? Was ist Ihre Meinung?

Antwort:
Nun, Litauen ist ein Vasallenstaat der USA, die litauische Regierung vertritt Washington, sie vertritt nicht die Litauer. Welches Interesse haben die Litauer an einem Konflikt mit Russland? Keinen. Es ist eine dumme Sache, es ist eine gefährliche Sache. Wenn die Vereinigten Staaten einen Krieg zwischen der NATO und Russland beginnen, was denken die Litauer, wird dann mit ihnen geschehen? Totale Zerstörung. Sie sind an vorderster Front. Es wird keine amerikanische Armee geben, um die Russen beim Überrennen von Litauen zu stoppen, wenn Washington einen Krieg beginnt.

Litauen hat nichts dabei zu gewinnen, und dennoch dient die litauische Regierung Washington. Und Ihr Punkt, dass Sie nicht berechtigt sind, offizielle Erklärungen zu „Charlie Hebdo" in Frage zu stellen, dies ist ein weiterer Beweis, dass etwas nicht stimmt mit der offiziellen Erklärung.

Wenn die offizielle Erklärung richtig und sicher wäre, würden sie sich nicht darum kümmern, wer diese in Frage stellt. Sie würden sagen, das sind gute Fragen, schauen wir sie uns an und hören wir uns die Antworten an. Stattdessen sagen sie: „Oh nein, das dürfen Sie nicht; es in Frage zu stellen heißt, du bist ein Verschwörungs-Spinner, du bist ein russischer Agent". Das ist es, Menschen davon abzuhalten, wahrzunehmen, zu denken. Und ja, es ist ein weiterer Grund, um die offizielle Version suspekt zu finden. Immer wenn sie versuchen, Dissens, Skepsis auszuschalten, weißt du, dass etwas nicht stimmt.

Frage: Wir möchten kurz auf amerikanische Themen zurückkommen. Wenn es diese Isolation von Russland gibt, oder besser gesagt, die Versuche, Russland zu isolieren, und den Aufstand der BRICS und Russlands, Chinas mit dem Austausch in ihren eigenen nationalen Währungen - was glauben Sie, was in der langfristigen Perspektive die Zukunft für die Dollar-Währung sein wird, und welche Auswirkungen wird das auf die soziale und wirtschaftliche Entwicklung Amerikas haben?

Antwort: Wenn die BRICS erfolgreich sind, wenn sie einen Zahlungsmechanismus entwickeln, den sie für ihren Handel untereinander und anderen Teilen der Welt benutzen können, und wenn dieser Zahlungsmechanismus keine Dollar verwendet, wenn dies insbesondere der Fall ist mit der Energie, dann wird die Nachfrage nach Dollar auf dem Weltmarkt fallen und es wird damit schwieriger für die USA, den aktuellen Wert ihrer Währung aufrechtzuerhalten. Wenn die Währung weniger und weniger als Weltreservewährung verwendet wird, bedeutet dies, dass die Fähigkeit der USA, weiterhin ihre Rechnungen durch Drucken von Geld zu bezahlen, beeinträchtigt wird. Eine der größten Quellen der amerikanischen Macht ist die Tatsache, dass der Dollar die Weltreservewährung ist, da dies Washington ermöglicht, über Ressourcen einfach durch Drucken von Papiergeld zu verfügen.

Dies ist eine ungewöhnliche Macht; niemand sonst hat diese Macht. Also, solange ihre Währung die Reservewährung ist und jeder bereit ist, sie für die wichtigste Quelle der nationalen Ersparnisse zu halten und als Reserven für die Notenbanken, dann kann Washington über diese Ressource verfügen, einfach durch das Drucken von Geld - sie müssen nicht etwas produzieren, um es zu verkaufen, um Fremdwährungen zu verdienen, um über Ressourcen zu verfügen, sie drucken einfach Geld.

Also, wenn dieser Vorteil für Washington verloren geht, ist Washingtons Macht verschwunden. Jetzt denke ich, das ist es, was passieren wird - ich weiß nicht, wie lange es dauern wird, aber ich denke, dass es passieren wird, denn Washington hat so viel Schulden, so viele neue Papier-Dollar gedruckt, dass der Ausstoß der realen Waren und Dienstleistungen das nicht abstützen kann. Das Geld ist viel schneller als die Wirtschaft; die Schuld ist sehr viel schneller gewachsen als die Wirtschaft - wie stützt die Wirtschaft am Ende den massiven Anstieg von Geld gegenüber den Schulden? Sie kann es nicht. Jetzt, da die Welt dies erkennt, da die Welt sich von diesem System zurückzieht, wird unser US-Dollar an Wert verlieren. Ich weiß nicht, wie lange dies dauern wird. Ich dachte, es wird schneller sein, aber die USA sind ein sehr kluger Overlord - sie haben die Bank of Japan zum Drucken von Yen, sie haben nun die Europäische Zentralbank zum Drucken von Euros gebracht - das sind die beiden anderen großen Währungen. Also, wenn diese Währungen im Überfluss gedruckt werden, unterstützt es den Wert des Dollars. Der Dollar kann nicht fallen gegenüber dem Yen oder Euro, wenn die anderen Zentralbanken ebenfalls Geld erzeugen. So lange, wie alle großen Währungen gedruckt werden, stützt dies den Dollar. Und weil die EU und Japan amerikanische Vasallenstaaten sind, folgen sie den Befehlen aus Washington. So kann Washington dies für eine lange Zeit zusammen halten. Sobald die Welt dieses System verlässt, wenn die BRICS erfolgreich sind, dann wird dies der Anfang vom Ende der Macht Washingtons sein.

Frage: In Bezug auf den Euro gibt es eine sehr interessante Tatsache - der Euro wurde hier erst kürzlich eingeführt, tatsächlich in diesem Monat, als mehr als 50% der Menschen in Litauen dagegen waren und dagegen sind. Viele Kommentatoren aus der ganzen Welt sagen, dass dies absolute Dummheit sei, weil, neben der Tatsache, dass es die Reste der formalen nationalen Souveränität untergräbt, dies möglicherweise Selbstmord ist, weil die Euro-Zone zusammenbrechen könnte. Nun, wie bewerten Sie eine solche Aktion der Regierung, uns in die Euro-Zone zu setzen?

Antwort:
Nun, durch die Annahme des Euro akzeptiert Ihre Regierung einen Souveränitätsverlust. Sie können kein souveräner Staat sein, wenn Sie nicht Ihr eigenes Geld haben. Wenn Sie nicht Ihr eigenes Geld haben, können Sie nicht Ihre eigene Regierung finanzieren. Das ist die ganze Misere, die wir in Griechenland, in Spanien, Portugal, Irland, Italien sehen. Das sind Regierungen, die nicht souverän sind, weil sie kein eigenes Geld haben und daher sich nicht selbst finanzieren können. Sie sind auf ausländische Privatbanken angewiesen, die sie finanzieren, und ihre Gläubiger sind mächtiger als Regierungen, weil sie, wenn die Länder Schwierigkeiten haben zu zahlen, strenge Maßnahmen (Anm. austerity measures) gegen sie verhängen und die Länder ausplündern können; Griechenland wird gerade geplündert.

Wie plündert man ein Land? Man sagt den Leuten, ihre Renten müssen gekürzt, ihre Beschäftigung muss gekürzt, soziale Dienste müssen gekürzt werden, damit es Geld gibt, um die Banken zu bezahlen. Auch haben sie ihre wertvollen öffentlichen Unternehmen, ihr wertvolles öffentliches Land zu verkaufen - die staatliche Lotterie in Griechenland, die kommunalen Wasserversorgungsunternehmen, die Häfen; sie müssen ihre Inseln an Bauträger verkaufen. Und so geht das, wie Länder geplündert werden. Also jedesmal, wenn ein Land seine Währung aufgibt, muss es seine Souveränität aufgeben, und das ist es, was Litauen tat mit der Annahme des Euro - es sagte: „Okay, wir sind nicht mehr souverän".

Frage: Wenn ein Litauer sagt, er ist gegen den Euro, dann wird er als russischer Agent beschuldigt - und das macht mich glauben, dass dies sehr wahrscheinlich mit der Tatsache verknüpft ist, dass der Euro sehr wichtig ist für die Erhaltung des Dollar. Also vielleicht tat dies unsere Regierung, um ihren amerikanischen Meister zu erfreuen?

Antwort: Nun, wenn Sie den Euro nehmen, warum macht Sie das nicht zu einem EU-Agenten? Wenn Sie den Rubel nehmen, könnten sie sagen, du bist ein russischer Agent. Aber wenn das der Fall ist, wenn du den Euro übernimmst, warum bist du dann nicht ein EU-Agent und damit ein amerikanischer Agent, da die EU nicht von Washington unabhängig ist. Also es funktioniert in beide Richtungen.

Frage: Leider, die meisten bemerken das nicht ... Noch eine Frage, zurückkommend auf Amerika. Da Sie selbst Amerikaner sind, der sich der Hauptrichtung der Außen- und anderen Politik der Regierung widersetzt, was empfinden Sie angesichts der Tatsache, dass die Popularität von Amerika immer tiefer und tiefer sinkt und die Menschen auf der ganzen Welt immer wütender werden bei dem, was vor sich geht? Und wie sehen gewöhnliche amerikanische Menschen all diese Rhetorik „Die Russen greifen an"?

Antwort: Ich glaube nicht, dass ein gewöhnlicher Amerikaner weiß, dass die Popularität der USA im Ausland abgenommen hat. Amerikanern wird gesagt, sie sind außergewöhnliche Menschen, unverzichtbar, und dass sie herrschen müssen. Und so ist es, so weit wie es geht. Sie wissen, ich habe oft gesagt, dass die USA einen hohen Stellenwert in der Welt hatten wegen des langfristigen Widerstandes gegen die Sowjetunion. Es war leicht, die Sowjetunion zu dämonisieren, und deshalb war es einfach für die USA, als weißer Hut, als der gute Mensch in diesem Konflikt zu erscheinen, der aufstand gegen das Böse, die unterdrückenden Sowjets.

Und ja, die ganze Welt hatte das Bild über Jahrzehnte, für die Gesamtheit des Kalten Krieges - so erbten die USA diese große moralische Führung. Und die Welt brauchte lange, um zu sehen, dass die USA ebenso eigennützig wie die Sowjets sein können, genauso brutal zu anderen Menschen, in der Tat, noch mehr. Sie können genauso ausbeuterisch sein.

Die Welt hat lange gebraucht, um das zu lernen – und nun beginnen sie, das zu sehen. Sie haben Krieg auf Krieg gesehen, basierend auf Lügen. Die meisten Menschen in der Welt verstehen jetzt, dass Saddam Hussein keine Massenvernichtungswaffen hatte, sie verstehen die Lügen gegen Libyen und Gaddafi, verstehen die Lügen gegen Syrien, und so begannen sie, das große moralische Ansehen der USA in Frage zu stellen, einer USA, die einmarschiert, bombardiert, Drohnen benützt, mehr und mehr Menschen umgebracht hat – und die USA führen Krieg gegen die Bevölkerung von Pakistan und Libyen, auch wenn die USA nicht offiziell im Krieg sind mit diesen Ländern.

Die Regierungen dieser Länder haben den USA erlaubt, ihre Bürger zu töten. Sie haben nicht gesagt, „Hey, ihr führt Krieg gegen uns – Stop!“ Pakistan hat nicht gesagt: „Wir haben eine Atomwaffe - Stop, oder wir werden sie benutzen" Also, wenn die Regierungen von Ländern den Amerikanern erlauben, die eigenen Leute zu töten, ohne dagegen auch nur zu protestieren, beginnen die Menschen, sich über die Gutherzigkeit der USA zu wundern und damit geht es bergab mit dem Ansehen der USA. Aus meiner Sicht ist dies wichtig, da die Arroganz der amerikanischen Neokonservativen die Welt in einen Weltkrieg treibt - und dieser Krieg wird ein Atomkrieg sein, und es wird niemand übrig bleiben. Und diese Gefahr ist die größte Bedrohung, sie überrennt alle anderen Bedrohungen, alle anderen Überlegungen, sie überrennt den Patriotismus, mein Land - sein Leben.

Frage: Und, wie soll man einen solchen Krieg vermeiden?

Antwort: Die Menschen müssen weiterhin aufwachen. Die Regierungen, die ihre eigenen Bevölkerungen verkaufen und sich verbünden mitWashington - diese Regierungen müssen ans Licht gezerrt werden, müssen kritisiert werden, die Menschen müssen sich erheben gegen diese Regierungen.

Washington hofft, dass Europa nicht erkennt, dass die Interessen Europas verschieden sind von den Interessen der USA. Es ist zu hoffen, dass der Druck, den die USA auf Europa ausüben, Sanktionen gegen Russland zu verhängen, die Europäer aufwecken wird und sie erkennen lässt, dass diese zu ihrem eigenen Nachteil sein werden, und dass sie selbst benutzt werden, um die amerikanische Hegemonie über Russland zu unterstützen. Aber die Europäer sind bisher nur sehr langsam aufgewacht. Eine Menge Leute sind es, beispielsweise die deutschen Industriellen, die französischen Industriellen, aber die Regierungen - nein. Die Regierungen wachen nicht auf, oder, wenn sie beginnen zu erwachen, passiert etwas - wie „Charlie Hebdo".

Frage: Teilweise in Bezug auf „Charlie Hebdo": gibt es diese ganze wirkliche oder vermeintliche islamische Bedrohung? Was denken Sie über den so genannten „Islamischen Staat" (ISIS) und die wohl wahren Vorwürfe, dass Amerika den Islamismus sponsert, den Wahabismus und den Krieg in Syrien?

Antwort: Meine Meinung ist, dass die Kämpfer, die die militärische Macht dessen ausmachen, was heute als Islamischer Staat bezeichnet wird, Leute sind, die zunächst von Washington rekrutiert und gegen Gaddafi in Libyen verwendet worden sind. Das sind Leute, die Washington zusammen gebracht hat, rekrutiert und in Libyen verwendet hat, und dann schickte Washington sie nach Syrien, um Assad zu stürzen. Aber auf dem Weg wurden diese Menschen vielleicht von Washington unabhängig, und die Stärke dieser Bewegung, die fast überraschend ist, besteht darin, dass die Muslime sie unterstützen, weil die Muslime es leid sind, vom Westen beherrscht zu werden.

Die Muslime haben die Nase voll von amerikanischer, britischer, französischer Herrschaft über die muslimische Welt, die seit dem Ersten Weltkrieg existiert. So haben wir hier jetzt hundert Jahre westlicher Ausbeutung, westlicher Unterdrückung des muslimischen Nahen Ostens und in Nordafrika. Und so benützen die Muslime nun diese Gelegenheit, diese militärische Gewalt, um zu versuchen, den Nahen Osten in einer Weise wieder zu erschaffen, die unabhängig von westlicher Kontrolle ist und das ist, was der Islamische Staat, so scheint es mir, werden wird. Zunächst Gruppen von Washington organisiert, um Feinde Washingtons – Gaddafi, Assad – zu stürzen, welche nun in ihrer eigenen Macht erkennen, dass dies eine Gelegenheit ist, einen neuen Staat zu schaffen, um alle künstlichen Grenzen, von den Franzosen und Briten im Nahen Osten geschaffen, zu überwinden, diese künstlichen Grenzen zwischen den verschiedenen muslimischen Sekten, und so ist das, was wir hier erleben werden, der Aufstieg einer neuen Art von islamischer Führung.

Dies wurde von Washington so nicht erwartet, als sie diese Leute für Washingtons Zwecke organisierten - und das ist, wie ich denke, eine Überraschung. Es kann sein, dass dieser Islamische Staat mehr und mehr Unterstützung durch die Muslime gewinnt. Man wird sehen. Es ist eine sehr brutale Operation, aber das ist oft der Fall, wenn neue Regierungen, neue Einheiten, neue staatliche Einrichtungen geschaffen werden, weil die alten Marionetten-Gesellschaften im Wege stehen, und so muß man sie loswerden. Das ist nur meine Vermutung, ich könnte das nicht beweisen, ich würde nicht mein Leben darauf wetten, aber ich denke, das, was wir hier erleben, ist der Aufstieg einer neuen Art von islamischer Einheit, die genug hat von der westlichen Herrschaft.

Frage: Angenommen, die Konflikte im Nahen Osten eskalieren und es gelingt dem BRICS-Block, eine alternative Machtbasis zu den den USA zu schaffen, in welcher Zeit würde sich Ihrer Meinung nach dann die sogenannte multipolare Welt entwickeln und würde Amerika zu einer regionalen Macht von vielen reduziert werden? Würde dies in einer schnellen Implosion geschehen, oder würde es ein schrittweiser Prozess sein?

Antwort:
Es ist schwer zu wissen. Es gibt viele Gründe für die amerikanische wirtschaftliche und strategische Schwäche, deren Überreichweite. Die USA können möglicherweise nicht Kriege gegen den Nahen Osten, Iran, Russland und China gleichzeitig führen, es gibt keine solche Macht. Die USA sind damit beschäftigt, mit allen Arten von Manipulation und Auftakelung der Finanzmärkte zu versuchen, das System zusammen zu halten. Immer wenn der Aktienmarkt beginnt zu maßregeln, kann das Spekulanten-Schutz-Team einspringen und kauft Standard & Poors-Futures und treibt die Preise wieder nach oben; jedesmal, wenn Gold abzuheben beginnt und so den Dollar schlecht aussehen läßt, können die Bullion-Banken (Anm. Wertmetall-Börsen) und die Zentralbank einschreiten und die ungedeckten Shorts verkaufen.

Alle diese Manipulationen waren in meiner Zeit im Finanzministerium undenkbar - und doch sind sie alle heute in Verwendung und sie helfen, das System zusammenzuhalten. Wie lange kann dieses System zusammenhalten - ich weiß es nicht. Könnte es nach und nach auseinander fallen oder es könnte auf einmal gehen? Zum Beispiel, wenn es zu einem Run auf den Dollar kommt, wie es sich möglicherweise beim Euro entwickeln könnte; wenn die Leute sagen, „Wir wollen einfach nur heraus aus dieser Währung, wir trauen ihr nicht mehr, sie wird im Wert fallen", dann wird sie im Wert fallen, so, wie die Leute sie verlassen. Also, das kann passieren. Es könnte eine langsame oder eine plötzliche Sache sein, aber man müsste wissen, was bewirkt, dass dies geschieht.

Vielleicht, wenn die amerikanische Wirtschaft, die sich nicht erholt hat, weiter nach unten geht - könnte das das Vertrauen in die Währung weiter erschüttern, könnte eine Flucht verursachen, wenn die Leute in Scharen den Dollar verlassen. Was, wenn die Chinesen alle auf Dollar lautenden Vermögenswerte in Dollar umwandeln und dann die Dollars verkaufen? Das würde den Dollar zerstören. Es gibt zu viele davon für den Markt.

Nun, diese Dinge werden als „Schwarze Schwäne" bezeichnet, die könnten passieren, sie sind nicht vorhersehbar, die Folgen könnten katastrophal sein. Andererseits scheint Washington sehr fähig zu sein, zu manipulieren, die Macht sehr gut zu gebrauchen und könnte so das System für eine lange Zeit am Leben erhalten, oder man könnte einfach den Aufstieg eines anderen Systems sehen, die BRICS, operierend außerhalb des Washingtoner Systems, so dass zwei Arten von wirtschaftlichen Systemen arbeiten, ohne wirkliche Beziehung untereinander.

Ich kann es noch nicht sagen, ich weiß es nicht, aber das, worüber wir alle besorgt sein sollten, ist das Streben Washingtons nach der Vorherrschaft, denn das bedeutet Krieg. Ich glaube nicht, dass sich die Russen oder die Chinesen Washingtons Willen unterwerfen, und sie werden nicht sagen: „Okay, wir werden ein Marionettenstaat wie Frankreich, Deutschland, Litauen und das Vereinigte Königreich sein" - sie werden das nicht tun. Die Chinesen werden nicht sagen, „Oh, geben wir in den Amerikanern nach". Und ich glaube nicht, dass die Russen nachgeben werden.

Also, wenn Washington weiter diese Länder unter Druck setzt, wird das Ergebnis Krieg sein, und das sind gut bewaffnete Nuklearmächte, und das bedeutet im Wesentlichen das Ende des Lebens auf der Erde.

Deshalb ist das der Grund für die Welt, sich gegen die amerikanische Hegemonie zu vereinen. Dies bedeutet nicht, sie sollten versuchen, die US-Amerikaner anzugreifen und zu töten, es bedeutet nur, dass sie verstehen müssen, dass der Zweck und die Ideologie, die Washington antreibt, gefährlich ist für den Rest der Welt und dass der Rest der Welt sich dagegen stellen sollte, um deren Realisierung zu stoppen.

Also, wenn z.B. die NATO auseinanderbricht, würde das die amerikanische Kriegsgefahr bedeutend reduzieren, da Washington keine Deckung hätte, es könnte sich nicht hinter der NATO verstecken, es könnte nicht sagen „Schau her, das ist eine gemeinsame Sache, wir haben diese ganze Koalition der Willigen. Wir haben alle diese Menschen, die mit uns übereinstimmen und schau, das ist ein bedeutender Teil der Welt, Europa, das ist Europa und die Amerikaner, wir sind der wichtige Teil der Welt und wir waren von Natur aus so lange dominant".

Also, wenn die NATO auseinanderbricht, dann würden die Aussichten der Welt auf Frieden weit besser sein. Wir sehen bei den Russen keine Anzeichen, daß sie das auserwählte Volk seien mit dem Recht, die Welt zu regieren. Nie sagen sie so etwas, es gibt keinerlei Anzeichen dafür. Die Neokonservativen sind Amerikaner, nicht Russen. Die Chinesen sagen nicht „Oh, wir sind die Chinesen. Wir haben das Recht, die Welt zu regieren". Die sagen das nicht. Sie sagen nicht „Wir sind das unverzichtbare Land, das unsere Vorherrschaft durchsetzen kann".

Das ist es nicht, was sie sagen. Nur Washington sagt so etwas. Nun, das ist der Unterschied und das ist der Grund, warum amerikanische Macht gefährlich ist, gefährlicher erscheint als russische oder chinesische Macht, weil es trotz der amerikanischen Behauptung, dass Putin versucht, das sowjetische Imperium wiederherzustellen, keinerlei Beweise dafür gibt.

Es gibt keine Äußerungen in dieser Richtung, es gibt keine Positionspapiere dafür. Doch in Amerika haben wir eine enorme Menge an Beweisen, an Positionspapieren, wo die Rede ist von „Das Neue Amerikanische Jahrhundert", „Das Recht Amerikas zu herrschen", „Die Geschichte hat uns erwählt", „Der Zusammenbruch der Sowietunion beweist, dass die Geschichte den amerikanischen demokratischen Kapitalismus erwählt hat, die Welt zu regieren". All das gibt es gedruckt, es ist bekannt. Und die Welt muss dem Aufmerksamkeit schenken - wenn sie das nicht tut, läuft sie Gefahr, überrannt zu werden. Das ist die Lage.

Frage: Was denken Sie, wie die Chancen stehen, dass die Amerikaner selbst sich irgendwie erheben und ein Ende von alldem fordern?

Antwort: Ich glaube nicht, dass die meisten Amerikaner wissen, was los ist, oder sehr viele von ihnen, aber es könnte passieren, wenn die Wirtschaft weiter schrumpft. Die Beschäftigungsmöglichkeiten hier sind düster, die Einkommen der Menschen steigen nicht, die Preise tun es. Es gibt eine Menge von wirtschaftlichem Schaden hierzulande, und sollte sich die Witschaft plötzlich verschlechtern, dann könnten die Menschen sehr verstört sein über die Prioritäten Washingtons und es könnte eine Veränderung geben, einfach aufgrund von sich verschlechternden inneramerikanischen wirtschaftlichen Umständen. Das könnte durchaus einen Stopp von Washingtons Ambitionen im Ausland bewirken.

Orginalartikel Lithuania media interview with PCR vom 9.Februar 2015

Herzlichen Dank an Konrad Kiener für die Übersetzung und freundliche Überlassung des Artikels!

Quelle: http://antikrieg.com/aktuell/2015_02_15_paul.htm