Livestream aus Cape Canaveral: USA verlassen Epoche der bemannten Raumfahrt

Heute startet um 17.26 Uhr unserer Zeit vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral das letzte der Space Shuttles, die "Atlantis" (Livestream der US-Weltraumbehörde Nasa). Mission STS-135 führt noch einmal zur Internationalen Weltraumstation (ISS), deren Zukunft ebenfalls ungewiss ist. Die Vereinigten Staaten von Amerika, die derzeit drei Kriege führen, einen sogar ohne die Autorisation des Parlamentes und damit gegen die eigene Verfassung, zerstören damit am heutigen Tag einen weiteren unersetzlichen Teil ihrer eigenen Identität.

Doch nicht nur die USA verlassen die Epoche der bemannten Raumfahrt. Das russische Sojus-Programm läuft seit 1967. Russland schafft es nur noch mit Mühe, selbst diesen Standard noch aufrecht zu halten. Eine zivile europäische Raumfahrt gibt es nicht mehr, eine bemannte gab es noch nie. Die European Space Agency (ESA) ist im Sommer 2008 durch die Regierungen von Deutschland und Frankreich im Zuge einer kommerziell-militärischen Transformation und strategischen Anbindung an die USA putschartig der "Europäischen Union" untergeordnet worden. (Unser System: Das Ende der zivilen Europäischen Weltraumfahrt, 21.06.2008)

Der letzte von den zwei noch existierenden Raumfahrer-Staaten, China, hat mit seinen Shenzou-Raumschiffen seit 2003 in drei Missionen gerade mal sechs Taikonauten in den Orbit bekommen. Diesen Oktober soll ein erster Teil der geplanten chinesische Raumstation Tiangong 1 starten. Bis 2015 soll diese errichtet werden - nach Planungen seit 1992. Dabei sind auch die Weltraumbestrebungen Chinas keineswegs eindeutig zivil oder auf den Fortschritt der Menschheit insgesamt ausgerichtet.

In Frankreich und Deutschland (seit 1992 Mitgliedsstaaten der "Europäischen Union") wird seit den 70er-Jahren über bemannte Raumfahrt geredet. Passiert ist nichts. Die in Russland und den USA in regelmäßigen Abständen veröffentlichten netten Grafiken und Videos über "Weltraumtourismus" durch Konzerne, kommerzielle Raumfahrt und zukünftige Raumgleiter sind Abziehbilder für die Öffentlichkeit. Es gibt zwar viele Ideen und Konzepte, aber weder in den USA, noch in Russland, noch innerhalb des des den Kontinent Europa fressenden Molochs "Europäische Union" überhaupt den Willen zivile bemannte Raumfahrt zu betreiben. Im Gegenteil.

Die noch vorhandenen Strukturen der zivilen bemannten und unbemannten Raumfahrt in den USA und Europa werden systematisch entstaatlicht, ausgehungert, zum Auslaufen gebracht und dann militärisch-kommerzieller Norm unterworfen. Entsprechend des ganzen Ausmaßes von Zynismus in den dekadenten spätkapitalistischen Gesellschaften des 21.Jahrhunderts wird politisch die Zerstörung der zivilen Raumfahrt genau von den Parteien betrieben, die sich selbst links, fortschrittlich oder emanzipatorisch nennen. (Linke und Grüne: Angriff auf den Fortschritt und die zivile Weltraumfahrt)

Ziel der USA, EU, Russland und alle anderen verbündeten Staaten, die sich derzeit in Form eines neuen Imperialismus verbündet haben, um die Welt mit immer noch mehr Krieg überziehen und gleichzeitig die eigene Bevölkerung und die in den unterworfenen Länder immer brutaler auszuplündern, ist die Zerstörung eines der letzten noch nicht vernichteten Völkerrechte: das von der Generalvollversammlung der Vereinten Nationen am 19.Dezember 1966 beschlossene Weltraum-Abkommen, welches jedem Staat den Zugang zur Raumfahrt garantiert und die kommerzielle oder militärische Nutzung des Weltraums verbietet.

Artikel II Weltraum-Abkommen besagt:

"Der Weltraum, eingeschlossen der Mond und andere Himmelskörper, ist kein Subjekt nationaler Aneignung durch Hoheitsansprüche, Nutzbarmachung oder Besetzung, oder irgendeiner anderen Art."

Seit dem Beschluss dieses Abkommens im Jahre 1966 hat sich die sogenannte "westliche" Hemisphäre des Planeten welt- und kosmopolitisch, zivilisatorisch, moralisch, philosophisch, geistig und kulturell nicht vorwärts, sondern rückwärts entwickelt. Und der Verfall geht weiter.

Heute ist ein schrecklicher Tag. Heute ist ein schrecklicher Tag, auch für die gesamte Menschheit. Aber besonders für die Vereinigten Staaten von Amerika.

Streaming Live video by Ustream

nach

Ich bin Autor

Kommentare sind geschlossen.