Sicherheitsrisiken bei Luftfrachtversendern!

Ein kurzer Kommentar zum Artikel Report Mainz „Sicherheitsrisiken bei 65.000 Luftfrachtversendern" (1)

Für mich klingt dies einfach unglaublich. Nicht dass ich jetzt derjenige wäre, der Angst hätte - schon gar nicht von den Lieblingsterroristen unseres Mainstreams. Nein, dann schon eher von Institutionen wie Geheimdiensten. Alleine beim Wort geheim läuft es mir schon kalt den Rücken runter.

Was mussten wir in letzter Zeit im Namen der Sicherheit nicht alles erdulden und welche Erniedrigungen werden uns in Zukunft wohl noch erwarten? Selbst Getränke, die man innerhalb der Sicherheitszone des Flughafens kauft, können nicht in ein Flugzeug mitgenommen werden. Die ganze Palette an Schikanen brauche ich hier nicht zu wiederholen, sie sind ja den meisten bekannt.

Und jetzt, nach den Päckchen mit unbekanntem Absender, was muss ich da lesen?

„Luftfracht so genannter "bekannter Versender" muss nicht durchleuchtet werden. Es kommt auf den Absender an: Nicht jedes Päckchen wird durchleuchtet. Dieser Status war bis Ende April leicht zu erreichen: Kontrollen durch das Bundesamt erfolgten nicht, es genügte die Unterzeichnung einer Sicherheitserklärung. Auf diesem Formular versicherte die Firma, dass Luftfracht "vor unbefugten Zugriffen geschützt" wird, dass die Sendungen in "sicheren Betriebsräumen" vorbereitet werden und dass die "Verpackung von Luftfrachtsendungen (...) manipulationssicher" ist.“

„Report Mainz liegen zudem Videoaufnahmen vor, auf denen Unbefugte in Frachtbereiche mehrerer Produktionsbetriebe vordringen, die als "bekannte Versender" gelten. Als sicher geltende Luftfracht könnte somit manipuliert werden.“

Das klingt für mich einfach unglaublich! Ich als Otto Normalbürger muss mich wie ein „Schwerverbrecher“ behandeln lassen und bezahle diese Behandlung auch noch durch das gekaufte Flugticket. Dann sitze ich in einer „sauberen Kabine“ während völlig unkontrolliert alles Mögliche an Luftfracht eine Etage tiefer unter meinem Sitz verstaut wird.

Da bin ich jetzt aber mal gespannt, wie unsere Politgrößen hier reagieren wollen. Sicherlich wird die Durchleuchtung der Luftfracht alles verzögern und viel teuerer machen. Da wird es wieder endlose Diskussionen geben. Warten wir es ab.

Nebenbei bemerkt: Meiner Meinung nach wird unsere Welt auch nicht durch das Durchleuchten von Paketen wirklich sicher werden. Mir fällt hierbei nur auf, wie unsere Gesellschaft sich hinters Licht führen lässt. Was bis heute geschehen ist, hat nichts mit einer Erhöhung der Sicherheit zu tun. Es dient allenfalls dazu, das Volk an ständige Überwachung zu gewöhnen.

Den „wahren Terroristen“ dürfte es egal sein, was wo durchleuchtet wird. Für diese Menschen scheint es kein größeres Problem zu sein, entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen.

(1) http://www.tagesschau.de/inland/luftfracht116.html