Gabriel bietet Merkel praktisch neue große Koalition an

Wie von Radio Utopie prognostiziert, läuft die NRW-Wahl auf eine Koalition der Verlierer CDU und SPD in Düsseldorf und Berlin hinaus.

Wie gestern durch ein Interview offiziellen Charakters bekannt wurde, bietet SPD-Monarch und ex-Bundesumweltminister Sigmar Gabriel der ex-Umweltministerin und CDU-Kanzlerin Angela Merkel nach den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen am 9.Mai praktisch eine neue "große Koalition" an. (1)

"SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein „Bündnis der Vernunft“ angeboten. Nach der NRW-Wahl sei seine Partei zu einem Steuerpaket in Höhe von zehn Milliarden Euro bereit, sagte er der „Westfälischen Rundschau“"

CDU, CSU und SPD erreichten bei der letzten Bundestagswahl am 27.September 2009 zusammen 56.8 Prozent. Sie verloren zusammen bloss 12.7 Prozent (2). Ganz, ganz gross. Nur so kann es eigentlich weitergehen mit der Bananenrepublik.

vorher:
18.03.2010 NRW-Wahl wird zu neuer Bundesregierung führen
11.03.2010 Über die drohende CDU-SPD-Koalition und die Kunduz-Affäre

Quellen:
(1) http://www.bild.de/BILD/Newsticker/news-ticker/2010/03/18/18-19-gabriel.html
(2) http://www.bpb.de/themen/V2P762,0,Bundestagswahl_2009.html