Kenia: Parlamentsprecher wirft USA Völkermord in Somalia vor

Kenia: Parlamentsprecher wirft USA Völkermord in Somalia vor
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

“Al-Shabaab ist eine Schöpfung des Westens” – Farah Maalim, der stellvertretende Sprecher des Parlamentes in Kenia ist laut Daily Nation schlecht gelaunt und furchtbar wütend auf die US-Regierung und sitzt lieber zu Hause bei seinen Kamelen und pfeift auf ein mögliches Einreiseverbot in die USA:

“Wir können arm und schwach sein, aber wir haben ein unveräusserliches Recht zu denken.”

Mit der weiteren Belagerung gegen die vom Westen eingesetzte Übergangsregierung in Mogadischu durch die sie stellvertretende islamistische Gruppe Al-Shabaab führen die Vereinigten Staaten von Amerika einen Völkermord in Somalia aus, so Maalim, der ein starker Befürworter der Union islamischer Gerichte war, die durch ein Bündnis von amerikanischen und äthiopischen Truppen in Mogadischu geschlagen wurden. Seiner Ansicht nach hat diese Union die “besten Chancen” für einen dauerhaften Frieden in Somalia, weil sie “eine Integration der traditionellen Demokratie und modernen Säkularismus” sichern würde.

Im Jahr 2006 führte der Warlord Yusuf “Indho Ade” Siad eine Gegenbewegung zur Einführung der Scharia-Gerichte an und es bildeten sich militante Gruppen wie al-Shabaab und Hizbul Islam für die Erschaffung einer Gegenregierung.

Maalim wirft den USA Anstiftung zur Instabilität in Somalia vor, um Platz für Ausbeutung von Mineral- und Meeresressourcen an der Küste Somalias zu schaffen:

“Es ist im Interesse der USA, dass Somalia instabil, schwach und hilflos bleibt. Deshalb begehen sie einen Völkermord.”

Tausende Somalier sind in den Kämpfen zwischen Clans und Milizen getötet worden. Maalim nimmt an, dass den Amerikaner das Erbe und der historische Stolz der Menschen in Somalia ein Dorn im Auge sind, so die Zeitung.

Maalim sagte auch, dass die Somalis trotz der “Interaktion mit der Aussenwelt, ihrer Industrie, Identität, Bindung und der Wertesysteme von der westlichen Philosophie unverfälscht bleiben würden.

Der kenianische Parlamentarier ist mit Sezessionisten und militanten Gruppen in Somalia in Verbindung gebracht worden, was Fragen in einigen Kreisen auf die Art seiner Beziehung und das Motiv aufgeworfen hatte. Im vergangenen Jahr wurden auf einigen Blogs in Somalia Spekulationen angestellt, dass er keine Reisen in die USA wegen seiner Kritik an der Rolle Amerikas in den somalischen Friedensbemühungen sowie wegen seiner Verbindungen zu einigen Gruppen am Horn von Afrika durchführen konnte.

Aber der stellvertretende Sprecher des Parlamentes, dessen Wahlkreis an der Grenze zu Somalia liegt, besteht darauf, dass er mit denjenigen, die er als “progressive laizistische Kräfte, die die Region stabilisieren” bezeichnet, gearbeitet hat.

Der Abgeordnete, der die Intervention der Afrikanischen Union in Mogadischu missbilligt, konnte nicht bestätigen, dass er von einem Besuch in die USA ausgeschlossen wurde. Allerdings erzählte er von einem Vorfall, bei dem die amerikanische Botschaft sein Visum aufgrund einer “Mischung aus Namen” nicht verarbeiten konnte.

“Sie sagten, es sei eine Verwechslung der muslimischen Namen und deshalb konnte ich nicht in die USA reisen. Der Botschafter schrieb mir deswegen und das ist alles was ich von meinem Status weiss.”

Die Botschaft war nur ungern bereit, diese Angelegenheit zu kommentieren, hiess es und weiter, dass die Möglichkeit eines Verbots Maalim gar nicht nicht kümmern würde:

“Kenia ist mein Himmel auf Erden. Ich bin immer bequem zu Hause in Rama Rama Guda und Agon mit meinen Kamelen.

Wir können arm und schwach sein, aber wir haben ein unveräusserliches Recht zu denken. Die Amerikaner wollen, dass wir unsere Ansichten den ihrigen gegenüber unterordnen und ich finde, dass eine solche Haltung einen bedauernswerten Zustand des Geistes offenbart. “

Artikel zum Thema

19.10.2010 Washington: Offener Brief von fünfundfünfzig US-Senatoren und Kongressmitgliedern
18.10.2010 Merken Sie sich Jemen
17.10.2010 Kenia: moderne und traditionelle Medizin von der chinesischen Marine
14.10.2010 Friedensvertrag zwischen Addis Abeba und Ogaden
12.10.2010 US Army für immer in Asien und Pazifik – Chef des Pentagon
11.10.2010 Tuareg – neue “Mudschaheddin” der Sahara und Sahel
06.10.2010 Erpressung der UNO durch Westmächte für Ostafrika-Krieg
08.09.2010 Somalia unter falscher Flagge: Regierungstruppen sind “Al Shahab”-Milizen, tonnenweise US-Waffen “verschwunden”
26.08.2010 Ugandas bahnbrechendes Urteil des Verfassungsgerichts für Rede- und Pressefreiheit
25.08.2010 Al Jazeeras verräterische Berichterstattung am Beispiel ‘Wer sind die Al Shabab’
17.07.2010 Sudan: neue Kämpfe in Darfur
12.07.2010 Spannung in Ostafrika: Attentat in Uganda, Haftbefehl gegen Machthaber im Nord-Sudan
12.07.2010 Was macht eigentlich das BKA-Gesetz?
22.05.2010 Kriegseinsatz ehemaliger deutscher Bundeswehrsoldaten gegen Bundeswehrsoldaten in Somalia
17.05.2010 Manipulation an Kenias kommender neuer Verfassung zum Nachteil der Bürger
04.04.2010 Kenia: bis auf Weiteres keine gerichtlichen “Piratenprozesse”
14.03.2010 Deutsche Spezialeinheiten agieren offiziell ab 1.Mai in Uganda und Somalia
07.09.2009 Somalia: Regierung will mit Aufständischen kooperieren
06.01.2010 Imperialistisches Hazard in Ostafrika
04.10.2009 Somalia: US-Waffen für Regierung und Aufständige
09.12.2009 Grösster Waffenfund in der kenianischen Geschichte
15.09.2009 USA bekennen sich zum Helikopter-Angriff in Somalia
27.06.2009 Waffen, Waffen und nochmals Waffen – Militärhilfe made in USA für Somalia
19.12.2008 Parlamentskammern beschliessen BKA-Gesetz und Kriegseinsatz in Afrika
18.12.2008 Somalia-Beschluss: Bundeswehr soll in Djibouti und Jemen kämpfen können
09.12.2008 Iran verlegt Raketen und Truppen nach Eritrea, “Piraten”-Flottenaufmarsch durch EU und USA rollt an
22.01.2007 Der kommmende Ostafrika-Krieg Kapitel II: Darfur, das Konsortium, die Atommächte, das Uran und das Öl…
12.07.2007 Der kommende Ostafrika-Krieg

Quelle: http://www.nation.co.ke/News/politics/US%20is%20executing%20a%20genocide%20in%20Somalia%20says%20deputy%20Speaker%20/-/1064/1034124/-/m5kc0yz/-/

Diesen Artikel teilen, weiterempfehlen oder bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • MisterWong.DE
  • LinkedIn
  • LinkArena
  • PDF
  • Print
Dieser Beitrag wurde in Militär, Krieg, Politik veröffentlicht und getaggt , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.
  • Wichtige Artikel:

  • Aktuelle Meldungen


  • Kategorien

  • Archive



  • Spenden für Radio Utopie


  • Email bekommen bei neuen Artikeln:

  • Meta