Zehn arme Bankerlein: “Wirtschaftsweise” fordern “Rekapitalisierung” der Banken durch EFSF

Posted on

Zehn "Top-Ökonomen" des Weltkapitalismus, darunter alle fünf "Wirtschaftsweisen" des Beraterstabs der Regierung von Deutschland, Mitglieder im "Schattenrat" des unabhängigen Währungsdiktators EZB, und hochehrenwerte Akademiker aus Universitäten von Memel bis Mississippi fordern die "Rettung" der Banken durch die Steuergelder im "Euro-Rettungsschirm" EFSF.

Der “Schuldenerlass” der “Wirtschaftsweisen”: Deutsche Steuergelder für Griechenland-Gläubiger

Posted on

Die fünf "Wirtschaftsweisen" der Bundesregierung haben vor dem morgigen EU-Sondergipfel in Brüssel einen "Plan B" für einen 50-prozentigen Schuldenschnitt / Schuldenerlass Griechenlands veröffentlicht. Doch diesen Schuldenerlass sollen nicht etwa die Gläubiger, sondern die deutschen Steuerzahler finanzieren. Dazu soll die Schrotthalde der unabhängigen Zentralbank EZB auf den mit Steuergeldern finanzierten "Euro-Rettungsfonds" EFSF umgewälzt werden. Ein weiterer perfider Betrugsversuch gegen jedes geltende Recht.

Die Chronik des Neoliberale Irrsinns – April 2010

Posted on

Das Jahr 2010 neigt sich seinem Ende zu und allmählich verklärt sich der Blick auf das Vergangene. Damit aber das weihnachtliche Vergeben und Vergessen nicht allzu großzügig ausfällt, hat der Politologe und Philosoph Egbert Scheunemann auch in diesem Jahr mit seiner "Chronik des neoliberalen Irrsinns" eine sowohl subjektive wie informative Jahres-Chronik erstellt, die Radio Utopie […]