U.S.-Gericht ordnet unverzügliche Freilassung der „Einbrecher“ in die Y-12-Nuklearwaffen-Anlage an

Die drei Friedensaktivisten hätten nach moralischen Gesichtspunkten niemals verurteilt werden dürfen. Wieviel Enthüllungen zu Kriegsverbrechen und falschen Angaben, die zu U.S.-Invasionen und Luftangriffen führten, gab es in den letzten drei vergangenen Jahren. Verurteilt wurden nur die Stimmen, die Beweise offenbarten. Kein einziger der Verantwortlichen wurde bisher für diese Taten zur Rechenschaft gezogen.

weiterlesen

Kapitän Boykott reitet wieder

Boykott war ein Agent eines abwesenden Grundbesitzers in Irland, der seine Pächter vertrieb, die nicht in der Lage waren, ihre Pacht während der irischen Hungersnot von 1880 zu zahlen.. Statt mit Gewalt gegen ihn vorzugehen, riefen irische Führer ihre Leute auf, ihn zu ächten. Er wurde „boykottiert“ – keiner sprach mit ihm, arbeitete für ihn, trieb Handel mit ihm oder lieferte ihm sogar seine Post aus. Pro-britische Freiwillige wurden geholt, um für ihn zu arbeiten; geschützt wurden sie von tausend britischen Soldaten. Aber bald breitete sich das „Boykottieren“ aus und kam so in die englische – und andere – Sprachen.

weiterlesen