U.S.-Gericht ordnet unverzügliche Freilassung der „Einbrecher“ in die Y-12-Nuklearwaffen-Anlage an

Militär, Krieg

Freispruch für U.S.-amerikanische Atomkriegsgegner: Haftstrafe wird sofort abgebrochen.

Mit einer Entscheidung von 2:1 Stimmen fällte das 6.Bundesbezirks-Berufungsgericht am 15.Mai ein lange überfälliges Urteil. Die fünfundachtzigjährige katholische Nonne Megan Rice und die beiden Veteranen der U.S. Army, Michael Walli, 66 Jahre und Greg Boertje-Obed, 59 Jahre alt, werden nach Abschluss der Formalitäten aus dem Gefängnis entlassen.

Anfang 2014 wurden sie für ihren Einbruch im Jahr 2012 in den Y-12 National Security Complex in Oak Ridge verhaftet. In "US-Pazifisten spazieren in aller Seelenruhe auf Gelände von Atomwaffen-Fabrik" berichteten wir am 3.September 2012 über diese mutige Aktion.

Der Verteidiger der Friedensaktivisten, Rechtsanwalt Bill Quigley, Professor für Recht an der Loyola University in New Orlean sagte, dass es keinen Disput über Sabotage gegeben hat, ob die Verurteilten schuldig oder nicht schuldig sind - dass war ein Anklagepunkt der Staatsanwaltschaft neben dem des Hausfriedensbruchs.

Die drei Friedensaktivisten hätten nach moralischen Gesichtspunkten niemals verurteilt werden dürfen. Wieviel Enthüllungen zu Kriegsverbrechen und falschen Angaben, die zu U.S.-Invasionen und Luftangriffen führten, gab es in den letzten drei vergangenen Jahren. Verurteilt wurden nur die Stimmen, die die Beweise offenbarten. Kein einziger der Verantwortlichen wurde bisher für diese Taten zur Rechenschaft gezogen.

John Kiriakou fragt am 13.Mai 2015:

"Weshalb ging ich ins Gefängnis, nachdem ich das U.S.-Folterprogramm offenbarte. Warum wurden die Täter nicht angeklagt? Was ist mit dem Folter-Programm passiert? Nichts."

In seinem neuen Artikel "Der Krieg der Toren" schreibt Uri Avnery in Bezug auf sein Land:

"Ein Israeli, der diesen Zeugen zuhörte, ist gezwungen, sich selbst zu fragen: ist das so mit all unseren Kriegen – in der Vergangenheit und Zukunft? Ist das bis jetzt nur durch Zensur und stilles Übereinkommen verdeckt gewesen?

Und die viel größere Frage: Ist dies für die meisten Kriege in der Geschichte wahr gewesen – vom alten Ägypten und Griechenland bis heute? Wir wissen schon, dass der 1. Weltkrieg mit seinen Millionen Opfern von politischen Dummköpfen entfacht und von militärisch inkompetenten Leuten geführt wurde.

Ist die Menschheit für immer zu solchem Leiden verurteilt? Müssen wir Israelis vorwärts auf ein paar andere Kriege schauen, die von derselben Art von Politikern und Generälen geführt werden?"

Die Antwort lautet "Ja", weil nur die Wenigsten sich dazu aufraffen können, etwas dagegen trotz besseren Wissens zu unternehmen.

Megan Rice, Michael Walli und Greg Boertje-Obed gehören zu diesen Menschen und ihnen gebührt höchster Respekt.

In den letzten drei Jahren hat sich die Bedrohungslage dramatisch verändert. Die als "neuer Kalter Krieg" bezeichneten Konflikte, ausgelöst durch die Politik der Vereinigten Staaten von Amerika, rufen Stimmen auf den Plan, die "nukleare Option" nicht auszuschliessen.

Millionen Menschen auf der Welt müssten spätestens jetzt vor den Toren der Militärstützpunkte aufmarschieren und die Regierungen zwingen, ihre militärischen Pläne aufzugeben. Keiner der Soldaten würde es wagen, Befehlen zu folgen und auf Tausende zu schiessen oder zu verhaften.

Artikel zum Thema

06.02.2015 Ex-C.I.A.-Agent John Kiriakou ist in Freiheit. Jetzt ist der komplette Folterbericht nächster Kandidat.
09.03.2012 US-Pazifisten spazieren in aller Seelenruhe auf Gelände von Atomwaffen-Fabrik
07.03.2013 Brian Terrell: Gefangener 06125-026 wartet auf Post
Brief aus dem Bundesgefängnis in Yankton in Süd-Dakota mit Grüssen an die Welt – eine Botschaft, die von jedem gehört und erwidert werden sollte.

Quelle: http://whbl.com/news/articles/2015/may/16/us-appeals-court-orders-release-of-nun-after-overturning-conviction/