Papst Franziskus: „Näher mein Europa zu Dir“

Posted on

In einem Interview mit "La Stampa" setzt das Oberhaupt der Katholischen Kirche Souveränismus mit Faschismus gleich und predigt neben "Zuerst Europa, dann jeder von uns" auch "Globalisierung und Einheit" in seiner Interpretation. Insgesamt atmet das Interview den Geist von kirchenstaatlichem, ideologisch-inquisitorischen Kollektivismus aus, in dem Menschen und ihr freier Wille zu "Teilen" werden, die kleiner seien "als das große Ganze".

Das internationale Katzbuckeln gegenüber Israel muss jetzt aufhören

Posted on

Wenn es eine Welt gibt, lasst sie sofort erscheinen. International zu intervenieren hat jetzt in Israel keinen Sinn mehr. Die USA sind eingeknickt- Europa hat aufgegeben. Die Israelis freuen sich. Die Palästinenser sind verloren… Gelegentlich kommt ein Papst oder ausländischer Minister, macht einen Besuch und gibt ein Lippenbekenntnis ab für Frieden, gegen den Terror und die Siedlungen und verschwindet dann wieder.

Die Chronik des Neoliberalen Irrsinns – Dezember 2010

Posted on

Das Jahr 2010 neigt sich seinem Ende zu und allmählich verklärt sich der Blick auf das Vergangene. Damit aber das weihnachtliche Vergeben und Vergessen nicht allzu großzügig ausfällt, hat der Politologe und Philosoph Egbert Scheunemann auch in diesem Jahr mit seiner "Chronik des neoliberalen Irrsinns" eine sowohl subjektive wie informative Jahres-Chronik erstellt, die Radio Utopie […]