Der Folterbericht des Senats verschwindet

Posted on

Die durch ISIS ermöglichte willkommene Ablenkung bedeutet, dass das Thema Gaza, welches kürzlich von den Israelis verwüstet wurde, weitgehend aus den Massenmedien verschwunden ist, was Benjamin Netanyahu ermöglicht hat, noch mehr Land auf der West Bank für neue Siedlungen zu stehlen. Und erinnern Sie sich an MH-17? Noch immer eine offene Frage, wer es getan hat, und niemand schert sich mehr darum.

Die Mutter aller Bumerang-Effekte

Posted on

Aus ISIL wurde ISIS, dann der mittlerweile bekannte Islamische Staat (IS), der im nördlichen und zentralen Bereich des Irak herumgetobt hat. Was IS so effektiv macht, ist dass der größere Anteil seiner Anführer und Soldaten Verteranen von Präsident Saddam Husseins Armee sind, in erster Linie der republikanischen Garde. Auf Seiten von IS steht der letzte überlebende Saddam-Insider Izzat Ibrahim al-Douri.

Das Pentagon versucht, aus Verlierern Sieger zu machen

Posted on

So wie der Mittlere Osten heutzutage, wo die Vereinigten Staaten von Amerika damit beschäftigt waren, Kriege in Afghanistan und Irak zu verlieren und Libyen und Pakistan und Jemen und Palästina zu verwüsten, war Vietnam ein Desaster in der Zeit, in der der Film beginnt. Wie die Medien der Vereinigten Staaten von Amerika ISIS die Schuld an dem Zustand im Irak geben, so schiebt Last Days in Vietnam die Schuld den Nordvietnamesen zu. Das ist die Geschichte der Niederlage in Vietnam, aber sie wird vor allem von den Verlierern erzählt.

Einigkeit im Orbit: russisch-ukrainische “SATAN”-Rakete setzt 33 Satelliten aus, mit an Bord Technik aus den U.S.A., Israel und Saudi-Arabien

Posted on

Weitere Satelliten oder Raumfahrttechnik sind Perseus-M 1 und 2 (USA), Deimos-2 (Spanien), Hodoyoshi-3 und 4 (Japan), BRITE-CA 1 und 2 (Kanada), BugSat-1 (Argentinien), SaudiSat- 4 (Saudi-Arabien) und Duchifat-1 (Israel). Letztere ist ein israelischer Versuchs- und Lehrraumschiff, das von israelischen Studenten an Sekundar-Schulen entwickelt und gebaut wurde.