Weihnachten: ein Opfer des Kriegs

Posted on

Diejenigen, die nur wenig über den Krieg wissen, außer dem, was sie in einem Hollywood-Film gesehen oder in einem Buch gelesen haben, können nicht verstehen, warum aufdringliche Erinnerungen an den Krieg zurückbleiben und unser Leben so tiefgreifend negativ beeinflussen. Sie können auch nicht verstehen, warum wir selbst nach so vielen Jahren noch immer vom Krieg heimgesucht werden, weil sie glauben, dass der Horror endet, wenn das Töten vorbei ist. Dass das Heimkommen und die Zeit uns von unseren Sünden reinigen und uns helfen werden, uns zu bessern. Mit den besten Absichten sind sie schnell bereit, ein einfaches Heilmittel für das anzubieten, was sie als Kriegswahnsinn ansehen, die Krankheit unserer Seele. "Lasst die Vergangenheit hinter euch", sagen sie uns, "schaut in die Zukunft und macht mit eurem Leben weiter."

Judicial Watch spielte in die Hände der Regierung

Posted on

Genau so viele verschiedene Interessengruppen und Leute haben Interessen an der Geschichte des Obamaregimes über die Tötung von Osama bin Laden durch Navy SEALs der Vereinigten Staaten von Amerika in Abottabad, Pakistan. Diese Geschichte und ihr Verkauf durch enthusiastische Medien garantierten Obamas Wiederwahl. Sie diente den Emotionen der rachsüchtigen Superpatrioten, die ihre Leichtgläubigkeit am Ärmel tragen. Sie diente dem Märchen vom Können von CIA und NSA. Sie diente der Reputation der Tötungskraft der Sondereinsatzteams der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie bewies, dass Amerika einen Sieg errang, obwohl es die Kriege gegen Afghanistan und den Irak verloren hat. Alle die ausgegebenen Billionen Dollars waren nicht umsonst ausgegeben worden. Wir haben uns an dem Kerl gerächt, der uns 9/11 angetan hat.

Tunesien: Heckenschützen mit deutschen Pässen festgenommen

Posted on

Wie das Staatsfernsehen aus der tunesischen Hauptstadt Tunis meldet, lieferten sich tunesisches Militär und Polizei ein Feuergefecht mit Heckenschützen, die auf dem Dach eines nahe von Zentralbank und Innenministerium gelegenen Gebäudes "stationiert" waren. Zwei der Heckenschützen auf dem Dach wurden laut einem tunesischen Militärangehörigen durch Schüsse getötet, die von einem Helikopter heraus "dirigiert" worden waren.