Tunesien: Heckenschützen mit deutschen Pässen festgenommen

Wie das Staatsfernsehen aus der tunesischen Hauptstadt Tunis meldet, lieferten sich tunesisches Militär und Polizei ein Feuergefecht mit Heckenschützen, die auf dem Dach eines nahe von Zentralbank und Innenministerium gelegenen Gebäudes "stationiert" waren. Zwei der Heckenschützen auf dem Dach wurden laut einem tunesischen Militärangehörigen durch Schüsse getötet, die von einem Helikopter heraus "dirigiert" worden waren.

In einem weiteren Vorfall stoppte die tunesische Polizei vor dem Hauptquartier der Partei PDP (Parti Democrate Progressiste), die zur Zeit mit den anderen Parteien der herrschenden Nomenklatura über eine gemeinsame Regierung verhandelt, einen Transportwagen mit Bewaffneten. Auch dort kam es zu einem Feuergefecht.Vier der Bewaffneten hatten deutsche Pässe. Sie wurden festgenommen (1). Zwei Bewaffnete flohen zunächst in nahegelegene Appartments und wurden dort durch tunesische Polizei festgenommen. Sie hatten nach Behördenangaben schwedische Pässe bei sich. (2, 3)

Am 19.Januar 2010 war der Hamas-Funktionär Mahmoud al-Mabhouh (Mahmoud Abdul Raouf Hassan) in einem Hotel in Dubai durch Agenten des israelischen Geheimdienstes Mossad ermordet worden. Diese hatten dafür Diplomaten-Pässe alliierter Staaten benutzt, die ihnen von den dortigen Behörden anstandslos ausgestellt worden waren, u.a. in Deutschland (Polizeichef Dubai: Pässe von “Diplomaten” bei Mord benutzt). Weder irgendein Verantwortler in Deutschland, oder in Israel wurde dafür zur Verantwortung gezogen. Es passierte nichts. In Australien wurde ein "Diplomat" - also ein Agent - der israelischen Botschaft wegen dem Dubai-Mord ausgewiesen. (Australien weist Diplomaten wegen israelischer Regierungsbeteiligung bei Mord an Mahmoud al-Mabhouh in Dubai aus)

Weder irgendein Verantwortlicher in Deutschland, oder in Israel wurde für die Dubai-Affäre zur Verantwortung gezogen. Es passierte nichts.

Am 21.März hieß es dann bei der Berliner Ausländerbehörde, öh, ja, äh, 5000 Pässe, Visa, Dienstsiegel und Amtsstempel sind weg. Wieder passierte nichts. Gar nichts.

Mutmasslich wird auch diesmal nichts passieren. Gar nichts. Nur ein paar feige und korrupte Placebos, die nach Abgeordneten-Tarif bezahlt werden, werden wieder einmal unerträgliches Gewäsch absondern.

(...)

Artikel zum Thema:
16.01.2010 Tunesien: Freie Wahlen oder neue Diktatur
16.01.2010 US-Dienste betreiben Volksverhetzung in Tunesien: Ammar 404 geht, SITE kommt
01.11.2010 Imperialist states meet in Mali to plan plunder of Africa
29.10.2010 Bundeswehr richtete Vorposten in Äthiopien ein – Die Wacht am Horn
11.10.2010 Tuareg – neue “Mudschaheddin” der Sahara und Sahel
06.10.2010 Erpressung der UNO durch Westmächte für Ostafrika-Krieg
01.10.2010 Globale Plutokratie spannt wieder ihr Lieblingssteckenpferd vor die Karre
28.04.2010 Sahara wird multinational mit westlicher Anleitung militarisiert
26.03.2010 Israelischer Spion in geheimer Mission in algerischer Sahara
17.03.2010 Jetzt Sahara nach Irak, Afghanistan, Jemen und Somalia “Faites vos jeux!”

Quellen:
(1) http://www.reuters.com/article/idUSLDE70E0ET20110116
(2) http://www.reuters.com/article/idUSLDE70F0FD20110116
(3) http://www.vancouversun.com/news/Tunisia+forces+battle+with+gunmen+parties+seek+political+solution/4116699/story.html

Comments are closed.