Bundesbeauftragter für Stasi-Unterlagen Roland Jahn sollte Bundespräsident werden

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger im Amt als Chef der Stasiunterlagenbehörde BStU, der in seinen Äusserungen bewiesen hat, dass ihm die paneuropäischen Interessen des Grosskapitals und die militärischen Einsätze im Ausland unter Aushöhlung des Grundgesetzes zugunsten eines hegemonialen Anspruchs eines Grossraumeuropas unter Beteiligung der transatlantischen Interessen der Vereinigten Staaten von Amerika wichtiger sind, gilt unser Vertrauen zur Bewahrung dieser Grundrechte Roland Jahn als einiger der wenigen Männer in diesem Land, die sich nicht dieser Politik anpassen und unterwerfen.

weiterlesen

Dokumentation „EUPOLY – Ein europäischer Alptraum“ veröffentlicht

Regisseur und Produzent Jens Blecker interviewte für EUPOLY den Börsenhändler Dirk Müller, den ehemaligen Präsidenten vom "Bundesverband der Deutschen Industrie" Hans-Olaf Henkel, den ehemaligen Parlamentspräsidenten der Slowakei Richard Sulík, der Börsenhändler Jim Rogers, den Journalisten und Betreiber von "Geolitico" Günther Lachmann, den Fondmanager und Herausgeber des "Gloom Boom & Doom Reports" für Börsenhändler Marc Faber, die Autoren von "Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden" Marc Friedrich und Matthias Weik, sowie Daniel Neun, Gründer der Medienstation Radio Utopie.

weiterlesen