Infrastruktur, Raumproduktion und militärische Logistik: Das Beispiel Sahel

Autor: Christoph Marischka

Ein aktueller Roman von Dave Eggers handelt von zwei Mitarbeitern einer westlichen Baufirma, die mit einer gewaltigen Asphaltiermaschine in ein nicht näher benanntes Bürgerkriegsland geschickt werden, um dort eine Straße zu bauen, die den armen Süden mit der Hauptstadt im reichen Norden verbinden soll. Das Projekt verspricht Frieden und Wohlstand. Doch der Titel des Buches, „Die Parade“, deutet schon an, wem es am Ende wirklich nutzt: „Diese Straße soll nicht dem Volk, sondern den Siegern dienen“, fasst das eine Rezension des Bayerischen Rundfunks zusammen.[1]

Infrastruktur

Die Geschwindigkeiten, mit denen Informationen eingeholt, Beamte reisen, Truppen und Material verlegt werden können, bestimmen die Form der politischen Herrschaft, wie u.a. der kürzlich verstorbene Philosoph Paul Virilio immer wieder betont hat.[2] Hierfür werden entsprechende Infrastrukturen aufgebaut, ausgebaut und erhalten. Continue reading “Infrastruktur, Raumproduktion und militärische Logistik: Das Beispiel Sahel”

Suez: Das Ende der europäischen Weltreiche

Vor 60 Jahren war ich nach der Schule zuhause und saß in unserem Wohnzimmer im Westen des Central Parks in New York, las eine Geschichte Roms und hörte Dvoraks großartiges Cellokonzert, als der Sprecher der Radiostation WQXR unterbrach und bekannt gab, dass „israelische Truppen tief in die ägyptische Halbinsel Sinai vorstoßen.“

So begann der arabisch-israelische Suezkrieg 1956, ein Konflikt, der jetzt so gut wie vergessen ist, obwohl er für alle Beteiligten einen größeren historischen Wendepunkt bildete.

Algerien hatte sich gegen Frankreichs Kolonialherrschaft erhoben. Ein erbitterter Guerillakrieg tobte. Die sozialistische Regierung in Paris war zu arrogant, um einzugestehen, dass jemand gegen die Herrlichkeit französischer Herrschaft revoltieren könnte. Stattdessen gab Paris Machenschaften des nationalistischen starken Mannes Gamal Abdel Nasser in Ägypten die Schuld. Tatsächlich war die Rolle Ägyptens unwesentlich. Continue reading “Suez: Das Ende der europäischen Weltreiche”

Willkommen! Bienvenue!

FÜR MICH ist Frankreich das Land der Freiheit.

Ich war erst zehn Jahre alt, als meine Familie aus Nazideutschland nach Frankreich floh; wir waren auf dem Weg nach Palästina. Wir hatten Angst, an der Grenze festgenommen zu werden. Als unser Zug über den Rhein fuhr, wir Deutschland verließen und in Frankreich einfuhren, atmete ich auf: Aus der Tyrannei in die Freiheit, aus der Hölle ins Paradies.

Dieses Gefühl werde ich nie vergessen. Jedes Mal, wenn ich in Frankreich war, überkam mich dasselbe Gefühl.

In dieser Woche empfand ich es wieder, als ich einen viel gesehenen “Untersuchungsbericht” über “Antisemitismus in Frankreich” im Fernsehen sah. Es war ein Haufen Propaganda-Unsinn. Continue reading “Willkommen! Bienvenue!”

Dritter Staat blockiert Teile des Internets wegen “Schulprüfungen”

Nach Algerien und dem Irak sperrt jetzt Äthiopien in diesem Jahr tagelang – von kommenden Samstag an bis Mittwoch, den 20.Juli 2016 – den Zugang zu allen sozialen Medien.

Als Gründe wurden die zu erwartenden Prüfungsfragen/ im Vorab veröffentlichte Antworten zu Prüfungsfragen im Internet, der mobile Austausch über die Kommunikationskanäle während der Test mit anderen – oder die Gefahr der Ablenkung während der Vorbereitungszeit für die Schüler und Studenten von den jeweiligen Ministerien genannt.

Diese allzu durchsichtigen Manöver der betreffenden Regierungen sind als Tests für zukünftige landesweite Blockierungen zu verstehen und dienen zur Gewöhnung an derartige Unterbrechungen des Zugangs zu den Medien. Continue reading “Dritter Staat blockiert Teile des Internets wegen “Schulprüfungen””

Staatsminister: Algeriens Verfassung verbietet Einsatz von Militär im Ausland

Saudi-Arabien trommelt zur Zeit an alle Türen, um Verbündete im Krieg gegen den Jemen einzusammeln. Doch nicht alle Pforten öffnen sich dem Ruf nach Unterstützung wie ein “Sesam öffne dich”. Zumindesten nicht offiziell.

Abdelaziz Bouteflika, der algerische Staatsminister sagte in der Nachricht an König Salman, dem Monarchieoberhaupt in Riad, die vom Aussenminister Tayeb Belaiz übermittelt wurde, dass das Land “nicht die inneren Angelegenheiten der Länder und Völker stört und dass es die Verfassung von Algerien verbietet, militärische Streitkräfte ausserhalb der Grenzen des Landes bereitzustellen. Continue reading “Staatsminister: Algeriens Verfassung verbietet Einsatz von Militär im Ausland”