Bioterrorismus, Pandemien? Bill Gates lief auf Münchner Sicherheitskonferenz zur Höchstform auf

Konzentration von Macht zur Kontrolle der Menschheit durch die Bill & Melinda Gates Foundation auf allen Gebieten: Genetik, Gesundheitswesen, Geburtenkontrolle, militärische Zusammenarbeit

Die öffentlich-private "Coalition for Epidemic Preparedness Innovations" (CEPI) zur Bekämpfung von Seuchenausbrüchen wurde Anfang September 2016 mit Hauptquartier am Norwegian Institute of Public Health in Oslo gegründet. Das neue Projekt wird von den Regierungen der Länder Norwegen, Deutschland, Japan, Indien, von Wellcome Trust, dem World Economic Forum und der Bill & Melinda Gates Foundation, der E.U.-Kommission für Forschung, Wissenschaft und Innovation in enger Kooperation mit der Weltgesundheitsbehörde (W.H.O.) finanziert. Mit an Bord des Aufsichtsrates sitzt die Impfstoff-Industrie. In unten angegebener Quellenangabe finden sie die zahlreichen Mitglieder der Firmen und Institute im Partner Forum der CEPI.

Ihren jüngsten grossen Auftritt hatte die Bill & Melinda Gates Foundation am 18.Februar 2017 auf der Sicherheitskonferenz in München, auf der sich die Crème de la Crème aus Politik, Wirtschaft und Militär trafen um die Welt mit den Feindbildern "todesbringende Terroristen und tödliche Erreger" vor diesen zu retten.

Ein solcher Angriff von "Bioterroristen" könnte tödlichere Ausmasse als ein Atombomben-Anschlag oder einer mit chemischen Waffen annehmen, sang Gates wieder einmal im eigenen Interesse das ewige Lied vom Tod.

"Schnelle Fortschritte in der Gentechnik haben die Tür für kleine Terrorismusgruppen geöffnet, um biologische Viren maßgeschneidert am Computer zu entwickeln und anschliessend leicht in Waffen zu verwandeln. Eine daraus resultierende Krankheits-Pandemie ist derzeit eine der tödlichsten Bedrohungen in der Welt. Regierungen sind zu selbstgefällig in ihrer Einschätzung über das Ausmaß des Risikos", appellierte Gates mit seiner Predigt an die Versammelten. Das Video finden Sie am Ende des Artikels.

Viel Überzeugungsarbeit in dem Heraufbeschwören des Infernos auf der Münchner Sicherheitskonferenz zu leisten ist nicht von Nöten, vielmehr dient die Propaganda dazu, künftige Massnahmen ausserhalb dieses Kreises damit abzusegnen.

Erna Solberg, Premierministerin von Norwegen, deren Regierung maßgeblich an der Gründung der "Coalition for Epidemic Preparedness Innovations" beteiligt ist, stimmte dem Partner Gates zu: "Krankheit und Gewalt töten weniger Menschen als je zuvor, aber sie breiten sich schneller aus."

In nicht abreissenden Etappen werden und wurden von der Presse dementsprechend Artikel verbreitet von suspekten pulverförmigen Substanzen, oder dem Auftreten von Krankheitsfällen bei Menschen und Tieren mit dem Potential der Entwicklung zur Seuche, die durch Medikamente und mit Hilfe des Militärs wenn nötig, eingedämmt werden müssten. Anthrax, Ebola, Lassa-, Marburg-Fieber, MERS, SARS, Nipah-Virus, Rift Valley-Fieber, chikungunya, Zika, Pocken: ein mehrere Milliarden Dollar schwerer Markt für die Pharmaindustrie, finanziert durch staatliche Gelder mit dem Ankauf der Impfstoffe oder der Beteiligung an der Entwicklung. Die Verteidigungsministerien schulen medizinisches Personal, um ihre Soldaten vor Ort sofort in die Krisenregionen zu schicken. Oft ist das die einzige Gelegenheit, Truppen in das Land zu bringen.

Die Leser dieser angeblich neutralen Meldungen werden gezielt eingestimmt und für naiv gehalten.

Damit sich die astronomischen Investitionen für diesen Komplex jetzt und zukünftig weiterhin rechnen, bedarf es auftretender Fälle, so viele wie möglich. Und das ist das Gefährliche. Mögen diese nur aufgebauschte Propaganda bleiben. In der Vergangenheit sind schon zu viele Menschen gestorben, die Opfer biologischer Experimente wurden.

https://www.youtube.com/watch?v=lV-heO3CnSE

Quellen:
http://cepi.net/partners
http://www.express.co.uk/news/science/769636/Bill-Gates-microsoft-bioterrorism-munich-security-conference

Artikel zum Thema

06.11.2016 Anthrax: vom biologischen Kampfstoff zur kommerziellen Therapie der Krebsbekämpfung
20.02.2015 Bill & Melinda Gates Foundation, Weltbank und WHO: Übernahme des Gesundheitswesens in China
08.12.2014 Eisenerz, Eisenbahn und Ebola: israelischer Multimilliardär-Konzern unter Druck
17.04.2015 Zentrale U.S.-Seuchenbehörde für ganz Afrika unter dem Deckmantel Afrikanische Union
08.09.2014 Fingerabdrücke von Babies und Kleinstkindern für biometrische Datenbank: Tests in Afrika
31.08.2011 Deutscher tödlicher Killerviren-Transfer an US-Militär?
16.03.2009 USA-Deutschland verstärken ihre Zusammenarbeit in Forschungen zur Gefahrenabwehr