Terrorkriegs-Koalition: Regierung will „Stabsoffiziere“ der Bundeswehr zu „Befehlszentralen“ in Irak und Kuwait entsenden

Aktuelles Militär, Krieg

Die Merkel-Steinmeier-Regierung lässt heute über den "Spiegel" verkünden, dass sie nächste Woche im Kabinett die Entsendung von Bundeswehr-"Stabsoffizieren" der Republik außer Funktion in die "Befehlszentralen" der am 4. / 5. September auf dem Nato-Gipfel in Wales offiziell gebildeten weltweiten neuen Kriegskoalition der Vereinigten Staaten von Amerika entsenden will, nach Kuwait und Bagdad. Wir hatten bereits vor dem N.A.T.O.-Gipfel zur Sache berichtet. (2. September 2001, U.S.-Imperium will “globale Koalition” für Terrorkrieg 2.0 und bastelt an “Nachrüstung” der Kriegsvollmacht aus 2001)

Wir prognostizieren, dass die Bundesregierung als Rechtfertigung für ihre "Auslegung" des Grundgesetzes sich auf Resolution 2178 des U.N.O.-Sicherheitsrates vom 24. September berufen wird, der im Übrigen auch die Russische Föderation und China zugestimmt haben. (4. Oktober, Wollt Ihr die Totale Weltordnung?)

Man kann Schwachsinnigen nicht erklären, dass sie es sind.
Insofern erübrigt sich hier jeder weitere Kommentar.

Ergänzung 16.00 Uhr

Flankierend zum Anlauf einer "Renaissance" des mittlerweile über dreizehnjährigen Terrorkrieges vom Westblock in Asien und Afrika, unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und ihres Nordatlantikpakts, veröffentlicht heute Rami G. Khouri in der "Zeit" im
gewohnten Zynismus Maximus der imperialistischen Nomenklatura in Deutschland seine Version der Geschehnisse unserer Tage. Nicht nur, dass definierte Kontinente in allzu bekannten Neusprech uminterpretiert werden; der neokonservative Gastautor, der u.a. die Zerstörung der seit 2001 kriegführenden Staaten im Westblock durch Entstaatlichung, Kommerzialisierung und Entdemokratisierung auf den Kopf stellt, konstatiert den durch Invasionen und Angriffskriege des Westblocks eroberten und zerstörten Staaten in Asien und Afrika, deren Zerstörung läge quasi in deren eigener Natur.

Zitat "Zeit", "Der zerstörte Staat":

"In mehreren Staaten des Nahen Ostens und Eurasiens beobachten wir derzeit Krisen und Gewalt bis hin zu Chaos und auseinanderbrechenden Staaten. Das ist kein Indiz für einen vollständigen Untergang der seit Ende des Zweiten Weltkriegs herrschenden Weltordnung. Vielmehr ist es die Folge diverser Trends, die ihren Ursprung in der Zeit nach dem Ende des Ersten Weltkriegs haben, und die dieser Region eigen sind."

(...)

zum Thema:
28.10.2014 Republik außer Funktion
04.10.2014 Wollt Ihr die Totale Weltordnung?
28.09.2014 Syrien-Invasion und Terrorkrieg: Der Imperialismus versucht die Theorie der Verrückten
02.09.2014 U.S.-Imperium will “globale Koalition” für Terrorkrieg 2.0 und bastelt an “Nachrüstung” der Kriegsvollmacht aus 2001
26.08.2014 U.S.-Imperium erklärt Selbstermächtigung für Kriegführung “ohne Rücksicht auf internationale Grenzen”
25.08.2014 Syrien-Invasion: U.S.A. und Vereinigtes Königreich rücken unter wildem Schattenboxen mit sich selber weiter vor
22.08.2014 Syrien-Invasion nächster Versuch: Das U.S.-Imperium schlägt gegen sich selbst zurück