Analyse: Laufende Spionage-Operation der Terrorkriegs-Lobby zur Störung des Völkerfriedens in der Weltstadt Berlin

Aktuelles Hintergrund, Analyse Spionage, Attentate

Meiner Einschätzung nach läuft zur Zeit eine um den 20. Juli begonnene konzertierte Aktion maßgeblich aus den mit Faschisten, Soziopathen und Verrückten vollgelaufenen deutschen Geheimdiensten / Geheimpolizeien heraus, unter Führung ihrer internationalen Vorgesetzten und "Leitwölfe", Alliierte im 2001 begonnenen Terrorkrieg und der in hegelianischer Dialektik sich aufbauenden totalen Spionage gegen die Bevölkerung in den kriegführenden Ländern, zur Störung und Sabotage des deutschen Verfassungsgebots, des friedlichen Zusammenlebens der Völker, explizit in der Hauptstadt Berlin, als der von Imperialisten weltweit beneideten und gehassten Heimat aller Religionen und dem neuen Anziehungs- und Fluchtpunkt für Dissidenten, Verfolgte und Bedrohte weltweit.

Kurden, Jesiden, Türken, Israelis, Palästinenser, Muslime, Juden, Sunniten, Schiiten, sie brauchen in der Weltstadt Berlin, Hauptstadt unserer Republik, keine Angst vor Verfolgung, Unterdrückung oder Benachteiligung zu haben. Noch einmal:

Deutschland ist kein “jüdischer Staat”, es ist auch kein “christlicher Staat” oder ein “islamischer Staat”, unsere Republik ist überhaupt kein Kirchenstaat, sondern hat eine Verfassungsordnung die Deutschland zur Heimat aller Religionen und des friedlichen Zusammenlebens der Völker macht.

Inviduelle Handlungen einzelner, die das in Frage stellen oder dem zuwiderhandeln, wird es unter Millionen Menschen in  einer Weltstadt wie Berlin immer geben.

Konzertierte, klandestine und organisierte Operationen sind etwas anderes. Genau dafür sind staatliche und kommerzielle Geheimdienste bzw Geheimarmeen prädestiniert und anfällig, da sie für solche Operationen ausgebildet wurden, nach fast 13 Jahren Terrorkrieg immer mehr Resssourcen zur Verfügung gestellt bekommen haben und durch die Regierung von Deutschland praktisch Handlungsfreiheit genießen, gleich ob es Spione von deutschen Diensten, Agenten anderer Staaten oder "Sicherheitsdienstleister" irgendwelcher Konsortien oder Detekteien sind.

Spione, Spitzel und Agenten, explizit aus "befreundeten" Staaten, genießen gerade in Berlin von oben aus dem Kanzleramt und nachfolgend aus den den Bundesministerien genehmigte bzw geduldete unbegrenzte Handlungsfreiheit. Dies ist seit Juni 2008 offiziell, als sowohl der damalige Innenminister Wolfgang Schäuble, als auch die damalige Justizministerin Brigitte Zypries vor dem damaligen Witz von "Untersuchungsausschuss" genau dies aussagten. (26. Juni 2008, Akzeptieren wir die CIA-Republik Deutschland?)

Die nun aus dem Auswärtigen Amt, vom damaligen wie heutigen ewigen Außenminister Steinmeier, über den "Spiegel" in die Presse geblasene Legende, man habe "alle ausländischen Botschaften" in Berlin gebeten  doch bitte mal eine Liste der "hier stationierten Agenten zu benennen", ist einerseits lächerlich und dient andererseits der Absicherung Steinmeiers und der Regierung, z.B. im Falle von Attentaten und / oder Spannungsfällen.

Wer erinnert sich heute noch in Berlin an den am 25. Oktober 2007, im Zuge einer (meiner damaligen Einschätzung nach vom türkischen Militärgeheimdienst JITEM) europaweit präzise durchorganisierten Kampagne, durch türkische Faschisten und Nationalisten durchgeführten Angriff auf die kurdische Mizgeft`a Selahaddin Eyyubi Moschee in der Kottbusser Straße?

Wer erinnert sich heute noch, auch diese Episode sei hier nicht unerwähnt, an die prognostizierten religiösen Unruhen ...(Stille)... die prognostizierten sozialen Unruhen vom ewigen Vorsitzenden vom geschwätzigsten Leichenschauhaus nach dem Bundestag, Michael Sommer und seinem "Deutschen Gewerkschaftsbund", und seiner Warnung vor dem Volke in 2009, Monate vor der Bundestagswahl?

Und wer erinnert sich noch an den Angriff mit Brandsätzen auf fünf linke Projekte in der Nacht zum 27. Juni 2011, nur Wochen vor der Landtagswahl und kurz nach Angriffen auf Neonazis bzw N.P.D.-Funktionäre, bei denen die Angreifer offensichtlich über Insiderwissen verfügt haben?

Dies alles waren und blieben Episoden. Die von Manchen erhoffte Wirkung, im Zuge der altbackenen Strategie der Spannung, blieb aus.

So wird es auch diesmal sein. Aller Propaganda zum Trotz.