Sudan druckt für Somalia Geld

Karthoum wirft Notenpresse für Mogadischu an - afrikanische Entwicklungshilfe

Am Montag, den 11.Januar, haben die somalischen und sudanesischen Behörden in Karthoum einen Vertrag unterzeichnet.

Darin wurde vereinbart, dass eine Serie einer neuen somalischen Währung im Sudan gedruckt wird. Die Kosten für den Druckprozess werden nach Medienberichten mit 17 Millionen US-Dollar angegeben.

Der Geschäftsführer der sudanesischen Währungs-Druckerei Mohammed Al-Hassan Al-Bahi unterzeichnete das Abkommen für den Sudan, während für die somalische Regierung der Finanzminister Sharif Hassan Sheikh seine Unterschrift unter das Dokument setzte, berichtete die Sudan Tribune.

Der sudanesische Minister für Finanzen und Volkswirtschaft, Awad al-Jaz, und der Gouverneur der Sudanesischen Zentralbank, Saber Mohammed Al-Hassan, waren bei der Zeremonie anwesend.

Al-Jaz stellte die "historischen Beziehungen" zwischen den beiden Ländern heraus und fügte hinzu, dass der Druck der neuen Währung zur Realisierung der Stabilität und Entwicklung in Somalia führen soll.
Er sagte, dass der Sudan die Erfahrung, wie in einem Land nach Beilegung von Konflikten der Aufbau erfolgen könnte, an Somalia weiter vermitteln kann.

Der somalische Minister begrüsste die Bemühungen des Sudan zur Herbeiführung des Friedens und dass die Einführung einer gesetzlichen Währung positiv zur Wirtschaftsleistung beitragen würde, hiess es.

Somalia hat Hilfe im Sudan für den Wiederaufbau der Regierung, Institutionen und Sicherheitskräfte gesucht im Versuch, die Kontrolle über das Land zu erhalten.

Die Frage der Währung wurde während des Besuchs von Sharif Hassan in den Sudan im vorigen Jahr diskutiert.

Quelle: http://www.sudantribune.com/spip.php?article33756

Comments are closed.