Osama bin Laden und Bowe Bergdahl: zwei Seiten einer Medaille

Posted on

Bowe Bergdahl, geb. 1986 in Idaho, ist kein normaler U.S.-Soldat, der in Afghanistan als vermisst gemeldet und im Zuge eines Gefangenenaustauschs gegen fünf Guantanamo-Häftlinge am 31.Mai 2014 freigelassen wurde. Bergdahl wurde angeblich von U.S.-Eliteeinheiten aus einem Lager der Aufständigen mit deren Einwilligung in der Provinz Chost nahe der pakistanischen Grenze per Hubschraubereinsatz abgeholt.

Der faule Rückzug aus Afghanistan

Posted on

Washington sagt, dass es alle Kampftruppen der Vereinigten Staaten von Amerika 2014 abziehen will. Aber lesen wir das Kleingedruckte. Laut heutigem Stand werden 14.000 – 16.000 Soldaten der Vereinigten Staaten von Amerika im Rahmen von sogenannten „Antiterrorismus“-Missionen und zur „Ausbildung“ bleiben – obwohl Washington zugibt, dass es in Afghanistan nicht mehr als 50 Mitglieder von al-Qaida gibt.

Die Taliban-Lusche …

Posted on

Mit dem vom anderen Mitspieler ausgesprochenen Contra gegen den Alleinspieler schiessen sie sich in die fünffache Minuspunkteanzahl und läuten die Bockrunde ein, aus der sie bei ihrem grottenschlechtem Spiel im weiteren Verlauf noch mehr abgestraft und als haushohe Verlierer der Geschichte ohne ihren Einsatz nach Hause gehen werden.