Mitwirkung des Westens bei Völkermord im Jemen stößt auf das Schweigen der Medien

Posted on

Was im Jemen passiert, kann nicht anders beschrieben werden als „Aggression von außen” gegen ein souveränes Land, bei der Zivilisten hingeschlachtet werden von von den Vereinigten Staaten von Amerika gelieferten „Präzisionsbomben“ und F-16 Kriegsflugzeugen. Die systematische Aushungerung der Menschen verschärft die Barbarei, da ihnen Nahrung, Wasser und medizinische Hilfe verwehrt werden durch eine Blockade des Landes auf dem Meer und in der Luft. Das ist Völkermord nach jeder legalen Definition des Begriffs.

Eritrea, geächtetes Land am Roten Meer

Posted on

Sehen wir uns die Länder am Roten Meer an und beginnen auf der einen Seite mit Ägypten. Dort wurde eine demokratisch gewählte Regierung in einem Militärputsch gestürzt, deren Mitglieder teilweise zu Todesstrafen oder lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt wurden. Libyen als Nachbarland Ägyptens wurde zerstört.

Saudi-Arabien: Riad errichtet eine Mauer an Grenze zu Jemen

Posted on

Als Grund wird die Verschlechterung der Lage im benachbarten Jemen seit der Proteste im Jahr 2011 und nach der Absetzung von Präsident Ali Abdullah Saleh, der seit dreissig Jahen diktatorisch an dem Amt klebte, im Februar 2012 bemüht. Als sein Nachfolger wurde sein Vize und ehemalige Armeegeneral, Abed Rabbo Mansur Hadi als einziger Kandidat auf dem Stimmzettel mit 99,8 Prozent "gewählt", der als Interimspräsident in seiner zweijährigen Amtszeit die Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr vorbereiten soll.

Öl-Desaster nach Bohrinsel-Leck im Roten Meer

Posted on

Die Küstenabschnitte von Hurghada in Ägypten sollen nach Angaben von Presseberichten mit Öl verseucht sein, nachdem es zu einem Leck an einer Bohrinsel im Roten Meer gekommen war. Da diese Region mit seinen Korallenriffen und Inseln als Touristenzentrum eine wichtige wirtschaftliche Einnahmequelle des Landes ist, wurde der Vorfall von der Regierung vertuscht, denn ein ägyptischer […]