New York: Richterin unterstellt „rassistische“ Polizei der Aufsicht eines Sonderbeauftragten

Posted on

Bundesrichterin Shira A. Scheindlin gab heute ihre Entscheidung über die jahrelange Praxis “Stop-and-Frisk Practice” der Polizeibehörden in New York bekannt, das heisst, das willkürliche Anhalten und Durchsuchungen von Passanten im öffentlichen Raum. Sie bescheinigte der Stadt, dass sie ein indirektes “rassistisches Profiling” angenommen hat.