„Nicht genug!“

Posted on

Es stimmt, viele Polen haben die Deutschen dabei unterstützt, die Juden zu töten, wie es auch andere in den von den Nazis besetzten Ländern taten. Und gleich nach dem Ende der Besetzung durch die Nazis gab es wenigstens an einem Ort einen Pogrom.

Das hüpfende Parlament

Posted on

Hunderte Piloten und andere Flugzeugbesatzungsmitglieder forderten von den Fluggesellschaften, sie sollten sich weigern, Flüchtlinge aus Israel nach Afrika zu transportieren. Sie schworen, sie seien nicht wie die deutschen Lokomotivführer, die Juden in die Vernichtungslager und damit in den Tod transportiert hatten.

Eine ältere Frau, die aus einem solchen Lager geflohen war, verkündete im Fernsehen, sie werde Flüchtlinge, die sie um Hilfe bitten würden, verstecken. Sie rief alle israelische Frauen auf, dasselbe zu tun und Flüchtlinge auf den Dachböden ihrer Häuser zu verstecken. Das war eine deutliche Anspielung auf Anne Frank, die während des Holocaust mit ihrer Familie auf einem Dachboden in Amsterdam versteckt worden war.

Das geschieht jetzt, die Flut steigt, es ist eine Stimme Israels, die lange Zeit nicht zu hören war, eine Stimme, die so viele Jahre verstummt war, die Stimme meines Israels, die Stimme des Israels von gestern - und hoffentlich die des Israels von morgen.

Eins, zwei – freut euch!

Posted on

Das Ergebnis ist eine Gemeinschaft, die ausschließlich mit sich selbst beschäftigt, halb-religiös und halb-ultra-nationalistisch und von allen anderen Nationen abgeschnitten ist, sodass ihr universelle Werte fehlen.