„Rena“- Umweltkatastrophe in Neuseeland nimmt immer größere Ausmaße an

Posted on

Die Umweltkatastrophe durch den unter liberianischer Flagge und ungeklärten Umständen auf ein Riff vor der neuseeländischen Ostküste aufgefahrenen Öltanker und Gefahrengut-Frachter "Rena" nimmt immer größere Ausmaße an. Die rechtsliberale Regierung unter Premierminister John Key (New Zealand National Party), die in der parlamentarischen Monarchie Neuseeland formal der britischen Königin Elisabeth II. untersteht, tut nichts, außer alles […]

Petition gegen BP-Bohrungen im Mittelmeer

Posted on

Am 25.Juli berichtete Radio Utopie über die Pläne von BP, in diesem Jahr mit der Umsetzung der Erdölausbeutung im Mittelmeer zu beginnen und Erkundungsbohrungen vor Libyens Küste gemeinsam mit libyschen Partnern durchzuführen. BP und das betrifft nicht nur diesen Konzern, hat mit den Vorkommnissen und Ursachen rund um den Untergang der Ölplattform "Deepwater Horizon" auf […]

Kongressausschuss: BP verübte chemisches „Flächenbombardement“ im Golf von Mexiko

Posted on

Der Ölmulti BP hat im Gebiet um die explodierte Ölplattform "Deepwater Horizon" auch in den letzten Monaten exzessiv hochgiftige Dispersionsmittel eingesetzt. Die US-Küstenwache genehmigte die Chemieeinsätze. Neben BP in die Affäre verwickelt: der Sonderbeauftragte der US-Regierung (ein ex-Admiral der Küstenwache), die Umweltschutzbehörde, sowie der weltweit größte Offshore-KonzernTransocean. Zusammen sitzen alle Beteiligten in einem "Vereinigten Kommandozentrum". […]

US-Tourismusbranche will 500 Millionen aus BP-Entschädigungsfond für Marketing

Posted on

"Augen zu und durch"-Kampagne soll Urlauber in die ölverseuchten Gewässer des Golfs von Mexiko zurückbringen. Wie das Pensacola Bussiness Journal heute berichtete, fordert der Tourismusverband, dass aus dem 2 Milliarden-BP-Entschädigungsfond für die Betroffenen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ein Viertel dieser Summe für eine 500 Millionen teure Marketing-und Werbekampagne aufgewendet werden soll, um das […]