#VierkommaNichts: A.f.D. in der „politischen Stimmung“ bei 11 % – das sind 7 % zuviel

Statusbericht Aktion VierkommaNichts: die "Alternative für Deutschland" unter die Fünf-Prozent-Hürde zu versenken

In der aktuellen (13.5) Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen ("ZDF Politbarometer"), für die vom 10.-12.Mai 1263 Personen befragt wurden, beziffert diese die Parteiorganisation "Alternative für Deutschland" in ihrer "Projektion" einer Bundestagswahl bei 13 Prozent, plus 1 Prozent.

In der "politischen Stimmung" dagegen, welche heute so seltsam unter den allgemeinen Mähdientisch fällt, kommen die Wahl-Gurus des Staatsfernsehens aber nur auf 11 Prozent, plus 2 Prozent. Das nun sind 7 Prozent zu viel.

Gleichzeitig steigt die Zahl der Unentschlossenen in der "politischen Stimmung", welche wohl irgendwie unter den insg. sich auf 130 Prozent beziffernden Haufen auf dem Wählertischchen fällt, auf 19 Prozent. Und die der Nichtwähler auf 10 %.

Hm. Klingt mir alles nicht sehr plausibel.

Wir halten Euch auf dem Laufenden. Und die Republik am Laufen.