Studenten organisieren landesweite Massenproteste gegen Armee im Auslandseinsatz

Gleichzeitig mit den Demonstrationen in Japan kommt es zu einer riesigen Explosion auf dem U.S.-Militärstützpunkt Sagami General Depot in Tokio.

Einem Aktionsaufruf der Studentengruppe Emergency Action for Liberal Democracy-s (SEALDs) folgten am 23.August 2015 Tausende von Studenten, Akademikern und weitere engagierte Bürger (Webseite mit umfangreichen Informationen in englischer Sprache der SEALDs).

Die japanische Regierung versucht genau wie in Deutschland seit Jahren, die Verfassung zu ändern, in der nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs festgelegt wurde, dass die Rolle der einheimischen Armee auf reine Selbstverteidigung beschränkt ist - und das definitiv bei einem Angriff auf japanisches Territorium und keineswegs Soldaten, die im Ausland operieren.

In über sechzig Städten und Gemeinden folgten die Menschen, vorwiegend junge Bürger, dem Aufruf und organisierten Demonstrationen. Allein in Tokio beteiligten sich laut Angaben in der Presse über sechstausendfünfhundert Personen im Bezirk Shibuya gegen die neue Kriegsoffensive der Politiker unter Ministerpräsident Shinzo Abe, die gehorsamen Befehlsempfänger ausländischer Scharfmacher, der Armee und der üblichen Wirschaftskonzerne.

Die Entscheidung zu dem Entwurf des Sicherheitsgesetzes liegt zur Diskussion im Oberhaus, nachdem das Unterhaus im Juli diesen angenommen hatte.

Am gleichen Tag geht mit den gestrigen Friedensprotesten rein zufällig ein Güterdepot der U.S.-Armee in Kanagawa, einem Vorort von Tokio in die Luft:

Die Ursache ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekanntgegeben worden. Laut Pentagon wurde niemand verletzt. Ob es sich um einen Unfall, fehlerhaftes Verhalten des Personals oder ein beabsichtigtes Ereignis handelt, steht nicht fest. Sicher ist nur, dass diejenigen, die die erstarkte Friedensbewegung in Japan versuchen zu diskreditieren, die Explosion nach altbewährter Masche als willkommenen Sabotageakt "militanter Radikaler" bezeichnen werden.

Artikel zum Thema

17.05.2015 Tausende Japaner kesseln U.S.-Militärstützpunkt
28.04.2010 Japans Regierung bricht unter Piraten-Vorwand die Verfassung des Landes

Quellen:
http://www.japantimes.co.jp/news/2015/08/24/national/politics-diplomacy/young-japanese-stage-nationwide-protests-abes-controversial-security-bills/
http://www.rt.com/news/313159-explosion-us-base-japan/