Umfragen von New York Times, Reuters, CBS, IPOS: U.S.-Bürger gegen Syrien-Invasion

Internet,Presse,Musik,Film Militär, Krieg Umfragen

Reuters: Ein Drittel der amerikanischen Bevölkerung ist zu doof die Aussenpolitik der Regierung zu verstehen und zu beurteilen

Vor einer Woche wurden die Umfrageergebnisse von drei renomierten Medien unter der U.S.-amerikanischen Bevölkerung veröffentlicht.

Die Befragung von Reuters/IPOS fand in einem Zeitraum statt, nachdem Präsident Obama am 30.April 2013 noch erklärt hat, dass in Syrien vermutlich Chemiewaffen eingesetzt wurden aber diese Hinweise noch nicht ausreichen würden um die syrischen Rebellenmilizien mit Waffen zu versorgen. Damit wurde den Amerikanern suggeriert, die syrische Regierung hätte möglicherweise dieses Verbrechen begangen.

Die Befragten trafen ihre Entscheidung zudem vor dem Bericht der Genfer Untersuchungskommission, der am 5.Mai 2013 über konkrete Hinweise auf den Einsatz des Giftgas Sarin durch die ausländischen Truppenteile der Paramilitärs informierte.

Zweiundsechzig Prozent der Bürger der bundesweiten telefonischen Befragung vom 24.April bis 28.April von NYT und CBS lehnen eine Intervention ab und sagen, dass die Vereinigten Staaten keine Verantwortung haben um etwas bei den Kämpfen in Syrien zwischen den Regierungstruppen und regierungsfeindlichen Gruppen zu tun während nur ein Viertel damit einverstanden wäre.

Die Ergebnisse von Reuters und dem Ipsos-Umfrageinstitut der Online-Befragung vom 26. April bis 1. Mai fielen ähnlich aus. Einundsechzig Prozent sind gegen eine Beteiligung und Unterstützung des Bürgerkrieges, zehn Prozent sprachen sich dafür aus. Selbst bei der Beantwortung der Frage, wenn erwiesen ist, dass die syrische Regierung definitiv Chemiewaffen eingesetzt hat, befürworteten nur siebenundzwanzig Prozent, dass sich die Vereinigten Staaten in den Kämpfen engagieren sollte.

In der heute veröffentlichten Umfrage des Stern sieht es mit der Meinung der deutschen Bevölkerung nicht anders aus. Fünfundsechzig Prozent der Bürger sind gegen ein militärisches Eingreifen und siebenundzwanzig Prozent sind für einen Einsatz westlicher Streitkräfte.

Die Redaktion des Stern hat ihren Beitrag sehr vage gehalten. So fehlt der Hinweis über eine Befragung, ob deutsche Einheiten in Syrien operieren und/oder Waffen an die Eindringlinge geliefert werden sollen.

Die telefonische Umfrage der New York Times und von CBS beinhaltete nicht ohne Absicht eine weitere Frage über die Zustimmung oder Ablehnung zu Drohnen-Einsätzen der U.S.-Armee gegen Terrorverdächtige im Ausland. Diese psycholgisch geschickt aufgestellte Konstellation legte die Antwort förmlich in den Mund:

"Wir brauchen im Augenblick keine zusätzlichen Verluste von amerikanischen Leben", wird demonstrativ ein Amerikaner mit Name, Altersangabe und Heimatort genannt.

Siebzig Prozent stimmten durch diese suggestive Führung dem Einsatz von ferngesteuerten Flugzeugen oder Drohnen zur Durchführung der Bombenangriffe zu. Ein weiteres Beispiel für die Medien als Sprachrohr der Kriegstreiber in Politik, Militärapparat und Rüstungsindustrie und der Meinungsmanipulation.

Reuters schrieb im Beitrag zur Umfrage:

"Viele Amerikaner sind immer noch blind gegenüber den Ereignissen in Syrien. Die Umfrage ergab, dass etwa ein Drittel oder 36 Prozent weder etwas gehört noch etwas über den Bürgerkrieg dort gelesen hat"

Soll somit der Bevölkerung die Kompetenz abgesprochen werden, eine Meinung gegen die Unterstützung der syrischen Rebellen zu haben und das Ergebnis so zu relativieren? Immerhin ist Syrien eines der Top-Themen in den Nachrichten in Fernsehen und Zeitungen, in Talk-Shows und beherrscht unaufhörlich die Schlag-Schlag-Schlag-Schlag-doch-endlich-zu!- zeilen.

Artikel zum Thema

07.05.2013 Syrien-Invasion: Audienz für U.S.-Außenminister in der Schwachmacht Russland und in Italien
U.N.O.-Kommission: konkrete Hinweise auf Giftgas-Einsatz in Syrien durch Rebellen

Quellen:
http://www.radio-utopie.de/2013/05/07/syrien-invasion-audienz-fur-u-s-ausenminister-in-der-schwachmacht-russland-und-in-italien/
http://www.straitstimes.com/breaking-news/world/story/americans-want-us-keep-out-syria-conflict-shows-poll-20130502
http://www.nytimes.com/2013/05/01/world/american-public-opposes-action-in-syria-and-north-korea.html
http://www.reuters.com/article/2013/05/02/us-syria-crisis-usa-idUSBRE94010R20130502