Weißes Haus gibt Tod von Bin Laden bekannt

Neuneinhalb Jahre nach dem bis heute nicht gerichtlich untersuchten Mord an 3000 Amerikanern und Ausländern in New York und Washington am 11.September 2001 gibt das Weiße Haus nun den Tod von Osama bin Laden bekannt. Wie US-Präsident Barack Obama in einem kurzfristig anberaumten Statement im Weißen Haus erklärte, hielt sich demnach das seit 2001 angeblich unauffindbare Mitglied der saudischen Königsfamilie in der seit Jahrzehnten eng mit den USA kooperierenden Atommacht Pakistan auf. Osama bin Laden wurde von den US-Regierungsbehörden der Urheberschaft zahlreicher Morde, der Urheberschaft der Attentate am 11.September 2001, sowie der Anführerschaft einer weltweit operierenden Organisation namens "Al Kaida" beschuldigt.

Wie Obama erklärte, habe er bereits im August letzten Jahres Geheimdienstinformationen über den möglichen Aufenthaltsort  Osama bin Ladens in Abbottabad erhalten.  Eine kleine US-Sondereinheit habe in einer "mit außerordentlichem Mut und Fähigkeiten" ausgeführten Bodenoperation nach einem Feuergefecht Bin Laden getötet und seine Leiche sichergestellt.

Kurz nach dem Bekanntwerden der Bekanntgabe des Todes von Bin Laden - hi und da hatte es über die Jahre immer mal wieder haltlose Gerüchte gegegeben - versammelten sich Hunderte von Amerikanern vor dem Weissen Haus und schwenkten die Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika.

Dennoch ist Frieden, oder etwa eine Aufhebung der in allen seit 2001 kriegführenden Staaten erlassenen Sondervollmachten der Behörden, noch nicht wirklich in Sicht. US-Präsident Obama in seiner Rede zum Tod von Osama Bin Laden:

"Sein Tod markiert nicht das Ende unserer Bemühungen. Es gibt keinen Zweifel, daß al Qaeda fortfahren wird Angriffe gegen uns zu verfolgen. Wir müssen - und wir werden - wachsam bleiben, zu Hause und im Ausland."

Endlich sind wir mal einer Meinung.

Quelle: http://www.whitehouse.gov/blog/2011/05/02/osama-bin-laden-dead

Comments are closed.