Vulkan-Aschepartikel machen um NATO-Bomber eleganten Düsentrieb-Luftbogen

Aktuelles Bevölkerungskontrolle Hintergrund, Analyse

Die behördlich ausgerufene europäische Aschewolke des in Island ausgebrochenen Vulkans würde wie durch Zauberhand keine negativen Folgen für die mit "geheimnisvollen Schichten umhüllten" NATO-Kampfbomber und militärischen Transportmaschinen im Gegensatz zu der zivilen Luftfahrt hervorrufen, hiess es aus Militärkreisen.

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sagte am heutigen Montag, den 19.April nach Angaben von Reuters, diese Wolke hätte keinerlei negative Effekte auf NATO-Operationen oder die territoriale Verteidigung. Auch der Afghanistan-Krieg wäre nicht negativ betroffen.

"The ash cloud does not have any negative impact on our operations or territorial defence. Our operations in Afghanistan are not affected negatively."

Nicht dass jemand auf die Idee kommt und sich wundern sollte...

Artikel zum Thema

19.04.2010 DIE EU-AGENDA “SINGLE EUROPEAN SKY” (II): Sesar, öffne Dich
18.04.2010 DIE EU-AGENDA “SINGLE EUROPEAN SKY”: Der systemische Ausverkauf von Flugsicherung und Lufthoheit

Quelle: http://alertnet.org/thenews/newsdesk/LDE63I1D8.htm

Comments are closed.