Israel verletzt ständig Luftraum des Libanon

Militär, Krieg

Libanesische Armee eröffnete das Feuer gegen die Kampfjets

Am Dienstag eröffnete am frühen Morgen die libanesische Armee das Feuer mit Flak-Geschützen auf vier israelische Kampfflugzeuge, die ihren Luftraum im Südosten des Landes verletzten und über libanesischem Gebiet trotzdem unbeeindruckt davon bis zum Vormittag ihre völkerrechtswidrigen illegalen Runden flogen.

"Die Flak der Armee schoss in die Richtung der vier feindlichen israelischen Flugzeuge vom Typ Phantom, die die südöstlichen Region Hasbaya in niedriger Höhe seit Dienstag Morgen überflogen."

teilte ein Armeesprecher der Presse mit.

Die libanesische Militär berichtete, dass fast täglich Verletzungen des Luftraums durch die israelische Luftwaffe verübt werden, aber normalerweise wird kein offenes Feuer auf sie eröffnet.

Israel verstösst so permanent gegen die UN-Resolution 1701, die vor drei Jahren vom UN-Sicherheitsrat am 11. August verabschiedet wurde und alle Feindseligkeiten von beiden Seiten untersagt.

Artikel zum Thema

26.12.2009 Kriegsparteien isoliert: Auch Evangelische Kirche will Rückkehr der Soldaten aus Afghanistan

- das Unifil-Mandat. Vollmacht zum Einsatz einer deutschen Flotte vor Libanon und Syrien, bis hin zum Waffengebrauch gegen zivile Schiffe anderer Staaten. Seit dem Libanonkrieg im Herbst 2006 kennt man in Deutschland dafür den Begriff “robustes Mandat”. Im September 2006 benutzte der damalige Kunduzminister Franz-Josef Jung diesen Begriff für die Durchsetzung der Parlaments-Vollmacht für den Unifil-Flottenaufmarsch (2). Der Flottenaufmarsch, der übrigens haarscharf davor stand zu einer Intervention deutscher Bodentruppen im Libanon zu werden (3), markierte eine strategische Transformation des deutschen Militärs zu einer weltweiten Interventionsarmee.

24.12.2009 Über 1 Million US-geführte Soldaten und Söldner in Irak und Afganistan

Seit dem gescheiterten Einmarsch israelischer Truppen in den Libanon – und dem schon währenddessen einsetzendem Gebrüll nach deutschen Soldaten – liegt eine deutsche Flotte vor dem Mittelmeerland. Angeblich soll sie dort Waffentransporte über See in den Libanon verhindern – aus Syrien. Niemand in Deutschland scheint es mehr für nötig zu befinden, einmal in seinem ganzen Leben eine Landkarte zu betrachten. Dementsprechend hat die deutsche Unifil-Flotte auch in über drei Jahren nie ein einziges Schiff kontrolliert. Trotzdem wurde jetzt im Dezember das Mandat durch den Bundestag schon wieder verlängert.

29.09.2009 Koalitionsvertrag: deutsche Beteiligung am UNIFIL-Einsatz beenden
29.08.2009 Iran Situation: UNIFIL-Mission einstimmig verlängert
26.08.2009 Iran Situation: Israel drängt Deutschland zu Blockade
08.01.2009 Kriegsverschwörung in Berlin und Jerusalem: Deutsche Soldaten sollen in den Gazastreifen
17.11.2006 Libanon:UNIFIL droht Israel mit Abschuß von Kampfjets

Quelle: http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=114879&sectionid=351020203

Comments are closed.