Es ist interessant, wie das Militär dieses Land „verteidigt“, indem es Kriegsschiffe 7.000 km weit von Kanada schickt

Posted on

Im vergangenen Jahr erhielt die kanadische Presse Dokumente, aus denen hervorgeht, dass die FON-Bemühungen im Südchinesischen Meer auf höchster Regierungsebene genehmigt wurden. Als HMCS Ottawa durch die Taiwanstraße des Südchinesischen Meeres fuhr, sagte die Regierung, sie habe "die kanadische Unterstützung für unsere engsten Partner und Verbündeten, die regionale Sicherheit und die auf Regeln basierende internationale Ordnung demonstriert".

US-Kriegsschiff passiert die Straße von Taiwan, während die Spannungen zunehmen

Posted on

Um die Spannungen in der Region weiter zu verschärfen, haben die USA am Mittwoch ein Kriegsschiff durch die Straße von Taiwan geschickt. Die Siebte Flotte der US-Marine teilte mit, der Lenkwaffenzerstörer USS John McCain habe die provokante Durchfahrt gemacht.

Wie üblich sagte China, es habe das Schiff verfolgt und verurteilte die US-Provokation. " Der Schritt der USA, ein Kriegsschiff durch die Straße von Taiwan zu schicken und damit öffentlich zu prahlen, ist ein alter Trick, um die Situation zwischen Taiwan und China zu 'manipulieren'," sagte ein Sprecher der chinesischen Volksbefreiungsarmee in einer Erklärung.

Der tragische Beginn des US-Imperialismus

Posted on

Nach der alten historischen Erzählung waren die USA immer eine demokratische Republik und haben sich (von 1898 bis 1904) nur kurz mit unverhohlenem Imperialismus beschäftigt. Und tatsächlich, selbst in der Zeit, in der die USA Puerto Rico, Guam, Hawaii und die Philippinen eroberten, sahen sich die USA als "Befreier" der Einheimischen vom spanischen Despotismus. Das war kein echter Imperialismus, sondern, um einen Begriff aus der Zeit zu verwenden, "wohlwollende Assimilation". Oh, was für ein herrlicher amerikanischer Euphemismus!