U.S.A.: Zwei Landkreise in Oregon verbieten generell den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen

Es gibt durchaus nicht wenige Personen, die sich das Leben bequem und einfach machen, indem sie ihre Passivität und Widerwillen zum Ergreifen von Verantwortung mit dem populär gewordenen Spruch entschuldigen, “da könne man ja doch nichts machen gegen die da oben”. Das hat durchaus seine Richtigkeit, solange man die “Oberen” schalten und walten lässt und sie ihre Ruhe vor Einmischung in der Gesetzgebung haben und keinerlei Kontrolle befürchten müssen.

Dass man von “Unten” mächtige Konsortien und ihre hörige korrupte Politikerkaste mit Erfolg in die Defensive zwingen kann, zeigen Bürgerinitiativen, gestartet von einer kleinen Anzahl von Aktivisten, die sich immer stärker mit Hilfe von Rechtbeiständen organisieren. Die Rollen werden wieder getauscht. Continue reading “U.S.A.: Zwei Landkreise in Oregon verbieten generell den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen”

Mit erhobenen Mistgabeln und brennenden Fackeln vor das Rathaus: zorniger Protest gegen gefühllose “Obrigkeit”

Es gibt sie noch immer – Menschen, die sich für in Not geratene Mitbürger einsetzen, die staatliche Behörden als Abfall der Gesellschaft stigmatisieren. Diese menschliche Eigenschaft der Solidarität mit den ausrangierten “Schwächeren” in dieser erbarmungslosen sogenannten “Leistungsgesellschaft” lässt sich entgegen aller Hetzkampagnen nicht “ausrotten”:

Im U.S.-Bundesstaat Oregon zogen am vergangenen Dienstagabend Bürger vor das Rathaus der Stadt Portland. Bewaffnet waren die Einwohner mit den drohenden Symbolen des Widerstandes der Unterdrückten – der Bauernaufstände und Klassenkämpfe, um ihren Unwillen gegen die Erlasse von Bürgermeister Charlie Hales unmissverständlich zum Ausdruck zu bringen (Foto). Continue reading “Mit erhobenen Mistgabeln und brennenden Fackeln vor das Rathaus: zorniger Protest gegen gefühllose “Obrigkeit””

Kapitalismus-Schleuder U.S.A.: Gesetzentwurf zum Ausverkauf öffentlichen Landes

Kommerzialisierung: 3,3 Millionen Morgen Land der Vereinigten Staaten von Amerika sollen unter dem Vorwand der durch den Kongress selbst herbei geführten Haushaltssperre an den Meistbietenden verscherbelt werden.

Einer der Gründe, weshalb der neue Haushalt der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika durch die Republikaner nicht verabschiedet wurde und die Regierung zur Zeit zahlungsunfähig ist, offenbarte sich am 3.Oktober 2013 nicht überraschend mit der Einreichung eines neuen Gesetzes durch republikanische Abgeordnete. Continue reading “Kapitalismus-Schleuder U.S.A.: Gesetzentwurf zum Ausverkauf öffentlichen Landes”