Tschechischer Präsident: Forderungen nach Rücktritt des Präsidenten Syriens sind eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Syriens

In einem Interview mit der tschechischen Website Parlamentni Listy sagte Zeman, dass es ungefähr 200 Präsidenten auf der Welt gibt, und wenn einer aus der arabischen Welt sagen würde, dass der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika Barack Obama zurücktreten muss, dann würden amerikanische Journalisten und andere das als eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Vereinigten Staaten von Amerika betrachten.

weiterlesen

Kiewer Mücken drohen internationalen Elefanten wegen 70. Jahrestag in Moskau

Die Berliner Regierung ignoriert, beugt und torpediert das Grundgesetz mit juristischen Spitzfindigkeiten ausgewählter "Gutachter" und rüstet wieder die eigene Armee auf, sendet Soldaten und Spezialkräfte in Krisengebiete, liefert Waffen, unterstützt die Rüstungsindustrie und somit Kriege in der Welt. Irak, Syrien, Afghanistan, Mali, Libyen, Somalia, Jemen - ist das etwa kein Weltkrieg des Imperialistischen Komplexes?

weiterlesen

Tschechien: Rundfunkrat will Präsident Zeman’s Reden zensieren

Prompt tappte der psychisch berechenbare Zeman in die geschickt gestellte Falle. Seit achtzehn Jahren gibt es die Präsidenten-Radioshow "Talks from Lany", die Interviews live aus der Präsidentenresidenz sendet. Anfang November wurde von "Radio Prag" Zeman's Meinung zu der "Anti-Putin-Punkband" erbeten, die im Jahr 2012 in Russland für Schlagzeilen sorgte. Was für eine alte Kamelle! Der siebzigjährige Zeman bezeichnete diese extrem schrille Gruppe mit unflätigen Worten.

weiterlesen