Auch Terror-Theresa lesen wir gerne vor

Posted on

Vier Tage vor der Wahl des Unterhauses vom verfassungslosen Vereinigten Königreich am 8.Juni: Theresa May klammert sich, wie ihre vermeintliche Opposition von "Labour" und Jeremy Corbyn, weiter an die Logik des Terrorkrieges und versucht nach dem Massaker in Manchester auch die neuen gestrigen Attentate in London für lange gehegte Pläne zu nutzen.

Neben der Internationalen Kriegskoalition, der nach dem Manchester-Attentat auch die N.A.T.O. beitrat, propagiert die Regierung des Vereinigten Köngigreiches nun faktisch eine neue Kriegskoalition - und zwar gegen das vom britischen Wissenschaftler Tim Berners-Lee und der Europäischen Organisation für Kernforschung C.E.R.N. am 30. April 1993 der Welt geschenkte World Wide Web.

Manchester-Attentat: Geheimdienstlicher Komplex krallt sich an seine Kriegslogik

Posted on

Nach dem heimtückischen, faschistischen Attentat auf Besucherinnen und Besucher eines Konzerts in Manchester am 22. Mai, wird die Öffentlichkeit über "Medien", die explizit im Vereinigten Königreich schon in der Vorkriegszeit von Spionen "überrannt" und infiltriert wurden, mit Behauptungen aus dem geheimdienstlichen Komplex überschüttet. Diese werden selbst von wohlmeinenden Pazifisten unreflektiert übernommen und geschluckt, entsprechend der […]

Manchester: “Scharfschützen auf Grossdemonstration nur als Beobachter”

Posted on

Die Begründung ist haaresträubend. Ein Sprecher der Greater Manchester Police: „Wegen des Parteikongresses gehören sie zur aktuellen Beobachtung der grössten, jemals stattgefundenen Demonstrationen. Sie wurden ausschliesslich zur Observierung und Unterstützung der Polizei eingesetzt. Mit ihren Gewehren haben sie eine stärkere Sicht als mit jedem anderen Fernglas. Sie waren nicht dort, um auf Menschen zu schiessen.“