BP-Ölkatastrophe im Golf: “Nicht sichtbar” bedeutet nicht “Nicht existent”

Posted on

Kein Grosskonzern auf dieser Welt gibt freiwillig Unfälle mit katastrophalen Umweltauswirkungen zu sondern nur diejenigen, die nicht länger vor der Öffentlichkeit abzustreiten sind und nachgewiesen werden. Ansonsten wäre er kein concern, denn ausser Gesellschaft im Sinne einer Firma bedeutet das Wort auch Sorge und bei einem Grosskonzern sind das eben verdammt heftige und berechtigte, zumal […]

Petition gegen BP-Bohrungen im Mittelmeer

Posted on

Am 25.Juli berichtete Radio Utopie über die Pläne von BP, in diesem Jahr mit der Umsetzung der Erdölausbeutung im Mittelmeer zu beginnen und Erkundungsbohrungen vor Libyens Küste gemeinsam mit libyschen Partnern durchzuführen. BP und das betrifft nicht nur diesen Konzern, hat mit den Vorkommnissen und Ursachen rund um den Untergang der Ölplattform "Deepwater Horizon" auf […]

US-Tourismusbranche will 500 Millionen aus BP-Entschädigungsfond für Marketing

Posted on

"Augen zu und durch"-Kampagne soll Urlauber in die ölverseuchten Gewässer des Golfs von Mexiko zurückbringen. Wie das Pensacola Bussiness Journal heute berichtete, fordert der Tourismusverband, dass aus dem 2 Milliarden-BP-Entschädigungsfond für die Betroffenen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ein Viertel dieser Summe für eine 500 Millionen teure Marketing-und Werbekampagne aufgewendet werden soll, um das […]

ARAL zu haben: Wer bietet BP mehr?

Posted on

BP braucht "Bares", um flüssig zu sein Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche vom 31.Juli hiess es, dass informierte Investmentbanker flüstern würden, dass Aral Deutschland von BP als ein kleines Stückchen seines Tafelsilbers veräussert werden muss. Der mögliche Erlös des silbernen Löffelchens wird auf zwei Milliarden Euro geschätzt - soviel sollen die 2500 deutschen Spritstationen mit […]