U.N.O.: Alle Akten zu C.I.A.-Verbrechen auf den Tisch!

Mit dem Amtsantritt von Barack Obama, dem “Hoffnungsträger für den Weltfrieden” änderte sich daran nichts, im Gegenteil wurden die Verantwortlichen vor einer Rechenschaft für ihre Untaten geschützt. US-Justizminister Eric Holder erliess eine “Amnestie” für jeden Beamten, der “im guten Glauben und im Rahmen der vorgegebenen gesetzlichen Führung” durch seine Rechtsberatung (Office of Legal Counsel) in der Bush-Ära in den Verhören gehandelt hat.

weiterlesen

RNC in Tampa: Bürgerarrest für Condoleezza Rice wegen Kriegsverbrechen an Millionen

Die Polizei von Tampa verhinderte am 28. August 2012, dass Dutzende von Friedensaktivistinnen zu der Veranstaltung vordringen konnten. Auf dem Bürgersteig vor dem Straz Center for the Performing Arts legten sich die Frauen unter mit roter Farbe befleckten Laken, die das vergossene Blut der Toten und Verwundeten von Millionen irakischen Bürgern symbolisierten

weiterlesen

22 Millionen verlorene E-Mails der Bush-Regierung aus der Zeit des Irak-Krieges wieder aufgetaucht

Hochexplosives Material mit der Chance zur Anklage der Bush-Regierung als Kriegsverbrecherhaufen - US-Kongress und Untersuchungsausschüsse müssen jetzt aktiv werden Computertechniker konnten mehr als zweiundzwanzig Millionen E-Mails der Bush-Regierung wieder in den unauffindbaren Pfaden des Weltnetzes aufspüren, von denen vom Weissen Haus jahrelang angenommen wurde, dass sie für immer unwiederbringlich verloren gegangen waren. Mehrere Initiativen und […]

weiterlesen

Der fiktive Krieg

Nicht nur, daß 2003 der irakische Außenminister ein US-Spion war - die Bush-Regierung plante den Einsatz von Atomwaffen im Irak vor Bagdad, gegen Abend des 3.April 2003: Nach einem sensationell schnellen Vormarsch der US-Armee auf die irakische Hauptstadt, während Basra und Mossul noch immer nicht eingenommen sind, nähern sich praktisch in Höchstgeschwindigkeit die amerikanischen Panzer. […]

weiterlesen