Venezuelas Guaido übernimmt $152 Millionen von den von den USA gestohlenen Geldern

Die Biden-Administration hat keine Pläne, die Venezuela-Politik zu ändern und das Land bleibt unter erdrückenden Sanktionen

Venezuelas Juan Guaido plant seine größte Abhebung von venezolanischen Konten, die durch US-Sanktionen eingefroren wurden. Guaido hat die Macht, auf diese Gelder zuzugreifen, weil die Vereinigten Staaten von Amerika ihn als Präsident Venezuelas anerkennen, trotz der Tatsache, dass Nicolas Maduro das Amt in Caracas hält.

Guaido zapft 152 Millionen Dollar von den Konten an. 100 Millionen Dollar sollen für den Kauf von Impfstoffen durch die Weltgesundheitsorganisation verwendet werden. Es ist nicht klar, wofür die restlichen Gelder verwendet werden sollen. Laut Bloomberg werden mindestens 23 Millionen Dollar in die so genannte "Verteidigung der Demokratie" fließen, und 2,3 Millionen Dollar werden für "Beratung, Sicherheit und Reisekosten" von Guaidos "innerem Kreis" ausgegeben.

Die Vereinigten Staaten von Amerika haben Juan Guaido seit Januar 2019 als Präsident von Venezuela anerkannt. Die Anerkennung ist mit erdrückenden Wirtschaftssanktionen einhergegangen, die die Zivilbevölkerung Venezuelas schwer geschädigt haben.

Guaido war nie ein brauchbarer Kandidat, um Maduro zu ersetzen, und nach einem gescheiterten Putschversuch und wiederholten Aufrufen zur US-Intervention verlor er die wenige Unterstützung, die er im Land hatte. Sogar US-Verbündete, die die Bemühungen um einen Regimewechsel unterstützt haben, ziehen ihre Unterstützung von Guaido zurück. Nachdem er seinen Sitz in der Nationalversammlung verloren hatte, sagte die Europäische Union, sie erkenne Guaido nicht mehr als Präsidenten an.

Die Biden-Administration scheint kein Interesse daran zu haben, die Venezuela-Politik der Trump-Administration zu ändern und dem Land Sanktionserleichterungen zu gewähren. Außenminister Antony Blinken sprach im März mit Guaido und bekräftigte, dass die USA ihn als Präsidenten anerkennen.

Orginalartikel "Venezuela’s Guaido Taps $152 Million in Funds Stolen by US" vom 22. April 2021

Quelle: antikrieg.com